Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Diakonische Dienste Hannover rutschen ins Minus
Aus der Region Stadt Hannover Diakonische Dienste Hannover rutschen ins Minus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 21.05.2013
In der Notaufnahme des Friederikenstift.
In der Notaufnahme des Friederikenstift. Quelle: Finn
Anzeige
Hannover

Grund ist laut Wewel die nach wie vor unzureichende Finanzierung durch die Kostenträger. Auf die dramatische Finanzlage der Kliniken hatten die DDH bereits Ende 2012 gemeinsam mit den 18 anderen Krankenhäusern in Hannover und dem Umland hingewiesen. Der Appell habe noch keine nachhaltige Wirkung gezeigt, sagte Wewel. Zwar sei der Landesbasisfallwert, nach dem die Leistungen der Kliniken vergütet werden, in Niedersachsen angehoben worden. Doch mit 3021 Euro liege er weiter deutlich unter dem Bundesschnitt von 3068 Euro. Die finanzielle Ausstattung der Kliniken müsse verbessert werden, forderte der Geschäftsführer. „Sonst sind am Ende Arbeitsplätze in Gefahr.“

Aktuell arbeiten 4500 Beschäftigte bei den 13 Betriebgesellschaften der DDH, die in der Krankenversorgung sowie der Alten- und Behindertenhilfe tätig sind. Mit 3300 Mitarbeitern ist der Großteil im Klinikbereich angestellt. Die drei Diakoniekrankenhäuser versorgen jährlich 140.000 Patienten und machen etwa 80 Prozent des Umsatzes der DDH, der im vergangenen Jahr rund 300 Millionen Euro betrug.

Focus-Ranking: Die Diakoniekrankenhäuser haben zum zweiten Mal im bundesweiten Klinik-Ranking des Nachrichtenmagazins „Focus“ besonders gut abgeschnitten. Sie platzierten sich unter den 75 besten von mehr als 2000 deutschen Krankenhäuser. Das auf Orthopädie spezialisierte Annastift, zugleich Orthopädische Klinik der Medizinischen Hochschule (MHH), landete im Bundesvergleich auf Platz 25, die Henriettenstiftung auf Platz 38, das Friederikenstift auf Platz 66. Die Henriettenstiftung erhielt vor allem für die Behandlung von Alzheimer, Brustkrebs und Darmkrebs Bestnoten. Das Friederikenstift überzeugte besonders mit der Therapie bei Prostatakrebs. Beide Kliniken bekamen Gütesiegel für die Geburtshilfe bei Risikogeburten und die Behandlung von Multipler Sklerose.