Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Eine französisch-verspielte Premiere
Aus der Region Stadt Hannover Eine französisch-verspielte Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.02.2015
Von Rüdiger Meise
Foto: Künstler aus der französischen Stadt Rouen stellten in der Handwerksform Hannover in der Berliner Allee ihre Werke aus. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Leicht, sinnlich, anmutig, verspielt, mit markantem Farbenspiel - so präsentiert sich die Schau „Bienvenue!“ auf zwei Etagen. Schmuck, Keramik, Mode, Möbel und Leuchtobjekte hat Carole Angenot von der Handwerkskammer Rouen für die Ausstellung ausgesucht. 24 Werkstätten aus der Normandie sind beteiligt.

„Man spürt, dass französische Künstler die Exponate gestaltet haben“, sagt Sabine Wilp von der Handwerkskammer. „Bei Deutschen geht es oft sachlicher zu.“ Ihr Lieblingsexponat ist ein roter Sessel mit dem Titel „Macaron“, der an das gleichnamige französische Baisergebäck erinnert. „Erdbeer-Johannisbeer-Geschmack“, sagt Wilp. „Man möchte direkt hineinbeißen.“

Anzeige

„Bienvenue“ wäre keine französische Ausstellung, wenn nicht der Bereich Mode einen Schwerpunkt bilden würde. Mehrere Werkstätten präsentieren fantasievoll und farbenfroh gestaltete Accessoires. Blickfänge sind unter anderem die Minaturen von Pascal Rodier oder ein hölzerner Kinderschaukelstuhl von Thierry Marc.

Stadt Hannover Kornelia Hülter vor Rauswurf - Region trennt sich von Aha-Chefin
Mathias Klein 02.02.2015
Andreas Schinkel 30.01.2015