Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Enercity lockt Kunden im Umland mit 200 Euro
Aus der Region Stadt Hannover Enercity lockt Kunden im Umland mit 200 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 28.10.2015
Von Jens Heitmann
Enercity wirbt im Umland von Hannover um Kunden. Quelle: Burkert
Anzeige
Hannover

Erst hätten die Hannoveraner nur mit Plakaten für Strom und Gas geworben, sagt der Geschäftsführer eines lokalen Wettbewerbers. „Inzwischen werden hier alle Haushalte angeschrieben.“ Im Internet ist Enercity mit einer speziellen Seite aktiv: „Wir bringen die Region zum Leuchten - holen auch Sie sich Ihren Spartarif!“

Die Stadtwerke werben für ihre Angebote mit räumlicher Nähe. So komme der „Strom aus Hannover - erzeugt mit Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbaren Energien“, für Gas gelte „hohe Versorgungssicherheit durch eigenen Kavernenspeicher in Empelde“. Für beide Produkte bietet Enercity ein Jahr Preisgarantie, 100 Euro „Web-Bonus“ und ein „attraktives Willkommensgeschenk“ - gemeint ist eine Umhängetasche mit einem Thermo-Kaffee-Becher und einem Schlüsselanhänger. Garniert wird das Ganze mit einem Video mit Tipps für ein „leuchtendes Zuhause“.

Anzeige

Die Reaktion der Konkurrenten in der Region fällt unterschiedlich aus. „Ich verstehe die Kollegen bei Enercity nicht“, sagt ein Geschäftsführer. „Mit solchen Wechsel-Prämien machen die uns und auch sich den Markt kaputt.“ Angesichts des hohen Wettbewerbsdrucks seien die Margen der Versorger stark zusammengeschmolzen, für Boni gebe es da eigentlich keinen Spielraum. Selbst wenn die neu gewonnenen Kunden nicht alle nach einem Jahr sofort wieder kündigen würden, sei mit so einem Angebot nichts zu verdienen. Rüdiger Funke, Chef der Stadtwerke Burgdorf, wird noch deutlicher: „Wer Boni in die Hand nimmt, verbrennt Geld.“

In Neustadt nimmt man die Konkurrenz aus Hannover dagegen gelassen zur Kenntnis. „Das ist ein Wettbewerber wie jeder andere auch“, sagt der dortige Stadtwerke-Chef Tobias Schrutt. Im Vergleich zu anderen Konkurrenten, die zuweilen mit Drückerkolonnen von Haustür zu Haustür zögen, trete Enercity zurückhaltend auf. Obwohl deren Kampagne bereits seit Monaten laufe, habe man noch keine Kunden verloren, sagt Schrutt.

Die Lehrter Stadtwerke sehen durch die Kollegen aus der Landeshauptstadt keine Gefahr. Aktuell habe Enercity 110 Kunden in Lehrte - exakt die gleiche Zahl an Abnehmern versorge man selbst in Hannover, sagt Geschäftsführer Rainer Eberth. Im Übrigen werde man selbst die Gaspreise zum Jahreswechsel um etwa 15 Prozent senken. Ob Enercity da mithalten könne, müsse sich erst noch herausstellen. Seine Stadtwerke könnten den Spieß auch umdrehen: „Wenn wir mit unseren Tarifen in Hannover an den Start gehen würden, ließen sich schnell 10.000 neue Kunden gewinnen.“

Stadt Hannover Schlaganfall-Patienten - Zurück ins Leben
Martina Sulner 31.10.2015
Bärbel Hilbig 31.10.2015
Stadt Hannover Hannovers China-Reise - Neue Partner in Fernost?
Volker Wiedersheim 28.10.2015