Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Erfolg für Offene Bücherschränke
Aus der Region Stadt Hannover Erfolg für Offene Bücherschränke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.03.2016
Von Martina Sulner
Die Bücherschränke sind in Hannover ein voller Erfolg. Quelle: Marcel Schwarzenberger (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Seit zehn Jahren stehen verteilt im gesamten Stadtgebiet solche Literaturmöbel. Dass es sie gibt, dass sie angenommen und nur selten demoliert werden, sei eine „Erfolgsgeschichte“, hieß es in der gestrigen Sitzung des Kulturausschusses, wo man eine Bilanz der zehnjährigen Bücherschrank-Historie zog. Und die begann an der Stöckener Ithstraße. In Zeiten, in denen Tauschbörsen jeglicher Art Konjunktur haben, kommt auch der Tausch von Büchern gut an. „Unglaublich super“ seien die Schränke, meint Belgin Zaman, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

Die Tischlerei des Werkstatt-Treffs Mecklenheide hat den Prototyp des Schranks entworfen und baut ihn seitdem. Die Stadtbezirksräte finanzieren – oft mit Unterstützung von Privatpersonen – die Bücherspinde. Private Unterstützung gibt es durch sogenannte Paten, die sich um die Schränke kümmern. Pro Jahr fallen, so der Bericht im Kulturausschuss, stadtweit Reparaturkosten von insgesamt 2000 Euro an. Insgesamt gingen die Menschen verantwortungsbewusst mit „ihren“ Schränken um.

12.03.2016
Conrad von Meding 11.03.2016