Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover SPD fordert den Bau einer neuen IGS
Aus der Region Stadt Hannover SPD fordert den Bau einer neuen IGS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 30.05.2019
SPD-Schulexpertin Afra Gamoori, hier im Schulausschuss neben Bezirksbürgermeister Henning Hofmann. Quelle: Moritz Frankenberg
Hannover

Die SPD macht sich für eine weitere Integrierte Gesamtschule (IGS) in Hannover stark. Die Fraktion hat einstimmig beschlossen, dass die nächste weiterführende Schule, die gebaut wird, eine IGS sein soll. Als wachsende Stadt müsse Hannover für jedes Schulkind einen Schulplatz gewährleisten, auch die Kinder, die die Schulform wechseln, müssten unterkommen. In diesem Schuljahr werden vermutlich allein 300 Kinder die Gymnasien verlassen und an eine Gesamt-, Ober- oder Realschule wechseln. Doch hier sind die Klassen voll. In Jahrgang 5 ist es umgekehrt. Da sind die Gymnasien überbucht.

Drei Monate ohne Schulplatz

Zuletzt hatte der Fall einer 16-Jährigen für Schlagzeilen gesorgt, die drei Monate lang keinen passenden Platz in einer achten Klasse fand und zu Hause bleiben musste. Nach Angaben des Kultusministeriums ist dies kein Einzelfall, insgesamt hatten 24 Schüler über längere Zeit keinen Schulplatz.

„Wir wollen so bald wie möglich eine neue IGS bauen lassen, die mindestens fünf Klassen pro Jahrgang aufnehmen kann, vielleicht sogar sechs“, sagt Afra Gamoori, schulpolitische Sprecherin der SPD. „Wir müssen großzügig denken.“ Die Standortfrage sei noch völlig offen. Gamoori will den Bericht der Stadt zur Schulentwicklung im Sekundarstufen-I-Bereich im nächsten Schulausschuss am 19. Juni abwarten. Wichtig sei, dass die neue Gesamtschule keiner bereits bestehenden IGS Konkurrenz mache. Idealerweise könnte die neue IGS 2025 ihren Betrieb aufnehmen, sagt die SPD-Politikerin.

Schulen sollen zusätzliche Klassen einrichten

Um kurzfristig Platz für die Schulformwechsler zu schaffen, prüft die Verwaltung gerade, welche Schulen weitere Klassen einrichten können. Auch darüber soll im nächsten Schulausschuss informiert werden.

Die CDU fordert den Bau einer neuen Realschule, die als neue, moderne „Leuchtturmschule“ für Eltern attraktiv sein könnte. Das halten die Sozialdemokraten für rückwärtsgewandt. Gamoori wirbt stattdessen dafür, dass Ober- und Realschulen sich zu Gesamtschulen wandeln, wenn sie das wollen. Dazu aber sei mehr Platz nötig, etwa Räume für Differenzierung.

Der Streit um das 18. Gymnasium hatte die Schulpolitiker mehr als ein Jahr lang beschäftigt. Immerhin ist jetzt klar, dass das neue Gymnasium am Schützenplatz in Bemerode entstehen und dass es sich besonders um die Aufnahme von Kindern mit Lernproblemen kümmern soll. Eine Schule ganz neuen Typs will das Bündnis für eine Schule der Kulturhauptstadt, ein Zusammenschluss aus Eltern, Lehrern und Gewerkschaftern, gründen.

Realschulabschluss auch am Gymnasium möglich?

Indes werden auch Stimmen laut, die fordern, dass Gymnasien neben dem Abitur auch andere Schulabschlüsse vergeben könnten, dann müssten schwächere Schüler nicht mehr die Schule verlassen. Es mache wenig Sinn, wenn die Gymnasien in den oberen Jahrgängen immer leerer würden, Real-, Gesamt- und Oberschulen in den Jahrgängen 6 bis 9 aber aus allen Nähten platzten. Die Kinder müssten dann die ihnen vertraute Schule nicht verlassen und könnten einfach den Abschluss machen, der ihren Leistungen entspricht. An den Gymnasien dürfte es für diesen Vorschlag viel Kritik geben.

Von Saskia Döhner

In Hannover ist am Mittwochabend ein leerstehendes Haus am Klagesmarkt besetzt worden. Die Aktivisten wollten gegen steigende Mieten und Wohnungsnot protestieren. Am frühen Donnerstagmorgen räumte die Polizei das Haus. Gegen neun Personen wird nun ermittelt.

02.06.2019

Frische Brötchen und Brot sind auch über das Pfingstwochenende heiß begehrt. Welche Bäcker haben trotz der Feiertage am Sonntag und Montag in Hannover geöffnet, welche haben geschlossen? Hier finden Sie eine Übersicht der uns bekannten Öffnungszeiten.

07.06.2019

Sie haben am Himmelfahrtstag noch nichts vor? Dann hätten wir ein paar Tipps für Sie. Der Trammplatz wird zum Mekka für Jazz-Freunde, gleich nebenan laden junge Artisten zu einer märchenhaften Vorstellung in den Kinderzirkus, und im Béi Chéz Heinz wird es rockig-laut.

02.06.2019