Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Ein Klima-Camp für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung
Aus der Region Stadt Hannover Ein Klima-Camp für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 19.05.2019
Ein inklusives Klimacamp als neues Ferienangebot für Kinder mit und ohne Handicap: Bei der Vorstellung in der Otfried-Preußler-Schule waren Thomas Hermann (hintere Reihe) und die 96-Profis Samuel Şahin-Radlinger (vorn), und Michael Esser (vor Hermann) mit dabei. Quelle: Rainer Dröse
Hannover

Die Otfried-Preußler-Schule in der Südstadt bietet in diesen Sommerferien unter dem Titel „Prima-Klima-Camp“ ein Angebot für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung. Zwei Wochen, vom 8. bi zum 19. Juli, lang sollen den Sechs- bis 14-Jährigen nachhaltige Themen nähergebracht werden. Mit Spaß können sie lernen, dass jeder seinen Teil zu einem umweltbewussten Leben beitragen kann. Es gibt ganz unterschiedliche Angebote – vom Umwelt-Entdecker-Pfad über Energie-Hip-Hop bis hin zu Fotografieworkshops. Auch Greg Perrineau, Star der britischen Disco- und R&B-70er-Jahre-Kultband „Eruption“, wird dabei sein und mit den Kindern für Inklusion und Klimaschutz trommeln.

Feriencamp für Kinder mit und ohne Behinderung

Bürgermeister Thomas Hermann sprach bei der Vorstellung des Programms von einer „wunderbaren Gewinnersituation“ für alle. So werde auf spielerische Weise für den Umweltschutz geworben. Gerade für Kinder mit Behinderungen gibt es nur selten Ferienangebote. Das „Prima-Klima-Camp“ ist ein Projekt der Sozialgenossenschaft „Aktiv Dabeisein“ mit ihren 200 Mitgliedern und des Vereins Down-Syndrom Hannover mit Unterstützung des Turn-Klubbs zu Hannover (TKH) und der Otfried-Preußler-Schule. Die Südstädter Grundschule war 2017 von dem Deutschen Down-Syndrom-Center mit dem nationalen Preis für vorbildliche inklusive Arbeit ausgezeichnet worden. Schulleiterin Alexandra Vanin sagt: „Jeder ist anders. Ein Kind ist sonnig und fröhlich, ein anderes wild, ein drittes leise, mancher braucht für Aufgaben länger, ein anderer kürzer. Wichtig ist es, dass jeder Schüler vorbehaltlos so angenommen wird, wie er ist.“

Hannover 96 ist einer der Sponsoren

TKH-Vorstandsvorsitzender Hajo Rosenbrock sagte, es solle keine Rolle spielen, ob ein Kind ein Handicap habe oder nicht. Entsprechend gut ist der Betreuerschlüssel. Das Camp wird auch von Sponsoren, darunter Stadt und Region Hannover, die Bingo-Umweltstiftung, Hannover 96 Plus, die Edeka-Stiftung, die „Allianz für Kinder“ sowie die Feriencard, unterstützt. Bei der Vorstellung des Angebots in der Otfried-Preußler-Schule waren 96-Torwarte Michael Esser und Samuel Sahin-Radlinger dabei.

Für alle, die die Feriencard besitzen, kostet eine Woche mit Verpflegung 75 Euro, mit dem Aktivpass 100 Euro und für alle anderen 125 Euro. Anmeldungen werden unter der E-Mail-Adresse buntrock@dabei-sein.com entgegengenommen. Weitere Informationen sind zudem auf der Homepage www.aktiv-dabeisein-mit-beinderungen.de zu finden.

Von Salima El Kurdi und Kamil Arli

Ein Päckchen mit einer verdrahteten Gasflasche hat am Donnerstag im Umweltministerium einen Bombenalarm verursacht. Das Ministerium wurde geräumt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mittlerweile ist der Alarm wieder aufgehoben.

16.05.2019

Die Step gGmbH veranstaltet zum 16. Mal den Suchthilfe-Lauf um den Maschsee. Die Aktion startet am 22. Mai am Nordufer.

16.05.2019

Die Polizei Hannover hat weiter keine heiße Spur, wie die 93-jährige Gisela W. ums Leben kam. Trotz der Veröffentlichung von Fotos der Toten und der Kleidung, die sie zuletzt trug, gingen bisher keine Hinweise bei den Ermittlern ein. Nun sollen Plakate helfen, die in der Südstadt aufgehängt wurden.

16.05.2019