Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Waschmaschine brennt: Ehepaar wird leicht verletzt
Aus der Region Stadt Hannover Waschmaschine brennt: Ehepaar wird leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 26.01.2020
Die Feuerwehr war wegen einer brennenden Waschmaschine im Einsatz. Quelle: Jens Wolf / dpa-tmn (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Beim Brand einer Waschmaschine in Hannover-Seelhorst haben am Sonntagmittag zwei Senioren in einer Doppelhaushälfte an der Straße Am Schafbrinke leichte Verletzungen erlitten. Das Ehepaar musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Passanten bemerken dichten Qualm im Obergeschoss

Wie die Feuerwehr mitteilt, war die Waschmaschine zuvor im Badezimmer des Obergeschosses gegen 12 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Laut Einsatzleiter Hartmut Meyer bemerkten Passanten am Badezimmerfenster dichten Rauch und alarmierten die Rettungskräfte.

Anzeige

58-jährige Rollstuhlfahrerin bleibt beim Löschen im Obergeschoss

Die mit Atemschutzgeräten ausgestatteten Einsatztrupps konnten das Feuer nach ihrer Ankunft schnell löschen und die Waschmaschine ins Freie bringen. Der 73-jährige Ehemann hatte laut Feuerwehr vor dem Verlassen des Hauses zudem die Zimmertüren geschlossen, um eine Ausbreitung des Qualms zu verhindern. Seine auf einen Rollstuhl angewiesene 58 Jahre alte Ehefrau musste aber zunächst von den Einsatzkräften während der Löscharbeiten in einem sicheren Raum im Obergeschoss betreut werden. Beide Senioren wurden später zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Obergeschoss und Treppenbereich belüftet

Um den Qualm aus dem Obergeschoss und dem Treppenbereich zu blasen, setzte die Feuerwehr nach dem Löschen Druckbelüfter ein. Während des Einsatzes hatte die Üstra zunächst angekündigt, dass die Busse der Linien 128 und 134 vorübergehend mehrere Haltestellen nicht anfahren könnten. Später hatte sich jedoch herausgestellt, dass das Großaufgebot an Rettungskräften den Streckenverlauf der Busse doch nicht blockierte. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren laut Einsatzleiter mit acht Fahrzeugen und insgesamt 29 Helfern in Seelhorst im Einsatz.

Experten der Polizei haben inzwischen Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehr schätzt die Höhe des Schadens am Gebäude auf rund 75.000 Euro.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Ingo Rodriguez

Anzeige