Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Polizei stoppt bei Kontrollen erstmals E-Scooter-Fahrer
Aus der Region Stadt Hannover Polizei stoppt bei Kontrollen erstmals E-Scooter-Fahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 27.08.2019
Unter den 113 Kontrollierten waren auch zwölf E-Scooter-Fahrer, die sich nicht an die Verkehrsregeln hielten. Quelle: Martin Gerten/dpa
Hannover

Mit Blick auf die Verkehrssicherheit in Hannover hat die Polizei am Montag und Dienstag im Süden und Osten der Stadt Kontrollen durchgeführt. Bei der Aktion Gelbe Karte standen Radler und E-Scooter-Fahrer im Mittelpunkt, nach Angaben der Beamten wurden 113 Verkehrsteilnehmer gestoppt. 98 von ihnen mussten bloß verwarnt werden, darunter zwölf Nutzer von Elektrorollern. In den übrigen Fällen blieb es nicht bei mahnenden Worten, die Polizisten sprachen Strafen aus.

Polizei verteilt 98 Gelbe Karten

An beiden Tagen hatten die Beamten ihre Kontrollpunkte zwischen 8.30 und 15 Uhr aufgestellt. Sie stoppten die Zweiradfahrer an der Tiergartenstraße (Kirchrode), an Meyers Garten (Misburg-Nord), an der Marien-/Ecke Warmbüchenstraße (Mitte), Marktstraße/Wülferoder Straße und Erich-Panitz-Straße (beides Laatzen). „In 98 Fällen händigten die Beamten die Gelbe Karte aus“, sagt Behördensprecher Philipp Hasse. In diesen Fällen blieb es bei Ermahnungen, sich künftig an die Regeln zu halten.

Am häufigsten nutzten die Kontrollierten die Radwege in der falschen Richtung (68 Fälle). Dahinter folgte mit 31 Verstößen das Fahren auf dem Gehweg, Platz drei belegte das Ignorieren von roten Ampeln (7). Die beiden erstgenannten Vergehen trafen auch auf die zwölf ertappten E-Scooter-Fahrer zu. Doch es blieb nicht nur bei gelben Karten: In 15 Fällen verhängten die Beamten Bußgelder von mehr als 55 Euro – beispielsweise bei Handynutzung.

Kontrollen sollen Sicherheit erhöhen

Polizeisprecher Hasse kündigte an, solche Kontrollen zu wiederholen: „Damit wollen wir auch in Zukunft die Verkehrssicherheit erhöhen.“ Gerade an die neuen E-Scooter müssen sich offenbar erst alle Verkehrsteilnehmer gewöhnen. Mitte August gab es in Hannover den ersten schwereren Unfall mit einem Elektroroller. Am Jahnplatz in Vahrenheide war eine 26-Jährige verbotenerweise mit einer Beifahrerin unterwegs, stürzte und prallte mit dem Gesicht gegen eine Mauer. Das Resultat: Krankenhausaufenthalt und 10 Euro Strafe wegen Fahrens zu zweit.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Schonen auf Schienen: 80 Wagen hat der Traditionszirkus Roncalli per Güterzug nach Hannover transportiert. Der älteste ist seit 139 Jahren auf Achse.

27.08.2019

An zwei Tagen in Folge greift die Polizei eine sturzbetrunkene schwangere Frau am Hauptbahnhof Hannover auf. Beide Male hat die 24-Jährige rund 4 Promille im Blut. Die Frau kommt zweimal in die Klinik – doch viel mehr können die Beamten nicht für das Kind tun.

27.08.2019

Der Zoo Hannover hat ein Forscherzimmer als Angebot für Schüler zum praktischen Unterricht vor Ort eröffnet. „Experimentieren und begreifen lautet“ das Motto.

27.08.2019