Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover HAZ-Leser suchen den Namen für das Eisbärbaby
Aus der Region Stadt Hannover HAZ-Leser suchen den Namen für das Eisbärbaby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 16.04.2020
Wer bist Du denn? Das Eisbärenbaby im Zoo braucht einen Namen. HAZ-Leser können Vorschläge einsenden. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

Ohne Corona wäre sie die Attraktion im Erlebniszoo Hannover im Frühjahr: Am 20. November ist eine Eisbärin geboren und hat mittlerweile die Wurfhöhle verlassen. Der Nachwuchs der zehnjährigen Milana und des zwölfjährigen Sprinter erkundet derzeit immer wieder das Außengelände der Kanadalandschaft Yukon Bay. Sie schwimmt und taucht im Hafenbecken. Nur die Besucher konnten das Jungtier bisher nicht kennenlernen, denn der Zoo ist geschlossen. Dafür können HAZ-Leser nun helfen, einen passenden Namen zu finden.

Das Eisbärenbaby ist schon ordentlich gewachsen.

Gemeinsam mit dem Großraum-Verkehr Hannover (GVH) und dem Zoo-Team sucht die HAZ nun einen passenden Namen für die Eisbärin. Bei den Vorschlägen ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Nur sollten Teilnehmer beachten, dass es ein weibliches Jungtier ist und dass die Namen nicht unbedingt den Namen der Eltern ähneln. Mitmachen kann man über die Aktionsseite www.namenswettbewerb-eisbär.gvh.de. Dort finden Teilnehmer ein Formular für Kontaktdaten, eine kurze Begründung und die kompletten Teilnahmebedingungen. Der Einsendeschluss ist der Freitag, 15. Mai, um 23.59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Anzeige

Namensgeber können Preise gewinnen

Nach dem Einsendeschluss ermittelt eine Jury bestehend aus Mitarbeitern von Zoo, GVH, HAZ und Neue Presse den Namen für die kleine Eisbärin. Aus allen Einsendungen mit genau diesem Namensvorschlag, zieht die Jury bis zu drei Gewinner. Der erste Preis ist eine Jahreskarte für den Zoo Hannover, der zweite Preis ist eine GVH-Jahreskarte der 2. Klasse für die Zonen ABC. Und der dritte Preis ist eine GVH-Monatskarte für die Zonen ABC. Die Jury entscheidet dann auch, wann eine Taufe der Eisbärin stattfindet.

Die Patenschaft für die Eisbärin hat der GVH übernommen. „Der Lebensraum der Eisbären in der Arktis wird durch den Klimawandel immer kleiner – der GVH steht für klimafreundlichen Nahverkehr, das passt“, sagt Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff. „Da der Erlebnis-Zoo wegen der Corona-Krise zurzeit leider geschlossen ist, freuen wir uns sehr, dass wir das Eisbärjungtier mit diesem großen Namenswettbewerb ein Stück weit zu allen nach Hause bringen können.“ Das Zoo-Team sei schon gespannt auf die Vorschläge. „Mit dem Aufruf, einen passenden Namen für die junge Bärin zu finden, möchten wir trotz der für uns alle gerade schwierigen Zeiten für ein wenig Ablenkung sorgen“, sagt GVH-Geschäftsführer Ulf Mattern. Und für den Wirtschafts- und Verkehrsdezernent der Region, Ulf-Birger Franz, gehören Zoo und Nahverkehr zusammen. „Sie sind natürliche Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel. Busse und Bahnen sorgen jeden Tag dafür, dass Menschen klimafreundlich unterwegs sind. Und der Erlebnis-Zoo Hannover trägt mit seiner Arbeit und seinem Engagement dazu bei, die Artenvielfalt zu erhalten“.

Lesen Sie auch

Von Jan Sedelies