Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Mit Messer bewaffneter Fahrraddieb verfolgt Mann
Aus der Region Stadt Hannover Mit Messer bewaffneter Fahrraddieb verfolgt Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:44 29.07.2018
Ein Polizist musste seine Waffe ziehen und den Angreifer auffordern, sich auf den Boden zu legen. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Ein aggressiver Fahrraddieb hat am Sonntag gegen 11.30 Uhr einen Zeugen attackiert und ihn anschließend mit einem Messer durch die Stadt verfolgt. Am Kröpcke konnte der 28-Jährige gestellt werden. Ein Polizist musste allerdings seine Waffe ziehen, weitere Beamte überwältigten den Mann schließlich.

Der 41-Jährige hatte den Kriminellen dabei beobachtet, wie er an der Schmiedestraße/Ecke Marstall ein Fahrrad stehlen wollte. „Der Verdächtige versuchte dann, mit einer Flasche in Richtung des Zeugen zu schlagen“, sagt Polizeisprecher Philipp Hasse. „Dieser konnte sich mit einem Faustschlag zur Wehr setzen.“ Der Fahrraddieb rannte in Richtung Steintor davon, kam wenig später aber mit einem Messer zurück und verfolgte den 41-Jährigen.

Anzeige

Diesem gelang es bei seiner Flucht, die Polizei zu alarmieren. Am Kröpcke trafen die Beamten auf den Verfolgten und ließen sich gerade den Vorfall schildern, als der 28-Jährige aus der Großen Packhofstraße kam. „Da sie nicht ausschließen konnten, dass der Angreifer noch ein Messer bei sich hatte, zog ein Polizeibeamter seine Dienstwaffe und forderte den Mann auf, sich auf den Boden zu legen“, so Hasse. Der 28-Jährige ignorierte die Aufforderung, konnte aber von weiteren Polizisten überwältigt werden. Laut Hasse drohte der Festgenommene auch auf dem Boden liegend immer noch, den 41-Jährigen umbringen zu wollen.

Der Dieb wurde vorläufig festgenommen und kam mit leichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen gegen den 28-Jährigen dauern an.

Von Peer Hellerling

Anzeige