Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Polizei kontrolliert Radler, Fußgänger und Autofahrer
Aus der Region Stadt Hannover Polizei kontrolliert Radler, Fußgänger und Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 25.10.2018
Die Polizei hat am Dienstag das Verhalten aller Verkehrsteilnehmer im Bezug auf den Radverkehr kontrolliert. Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)
Anzeige
Hannover

Die Polizei hat bei einer Schwerpunktkontrolle am Dienstag den Radverkehr in den Fokus gerückt. Doch die Beamten überprüften dabei nicht nur das Verhalten der Radler, sondern auch von Fußgängern und Autofahrern. „Es wurden zahlreiche Ordnungswidrigkeiten festgestellt“, sagt Behördensprecherin Martina Stern. Die Polizisten postierten sich dafür von 8 bis 15 Uhr an der Marienstraße, dem Döhrener Turm und der Hildesheimer Straße.

Insgesamt wurden 97 Verstöße registriert, darunter 62 von Radfahrern. In 57 Fällen waren sie auf der falschen Straßenseite unterwegs, zwei fuhren über rote Ampeln und drei hatten das Handy am Ohr. „Im weiteren Verlauf stellten die Beamten aber auch 27 Verstöße von Autofahrern im Zusammenhang mit Radverkehr fest“, sagt Stern. 13 von ihnen ignorierten Stopschilder, in neun Fällen wurde falsch geparkt – sieben Autos standen auf Radwegen, eins auf dem Bürgersteig und eins auf einem Behindertenparkplatz. Außerdem fuhr ein Auto bei Rot, ein anderer Fahrer nutzte sein Mobiltelefon am Steuer. Fußgänger begingen während der Kontrollzeit acht Verstöße. Sie alle hatten rote Ampeln ignoriert.

Von pah