Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Prominente lesen für Flüchtlingsretter
Aus der Region Stadt Hannover Prominente lesen für Flüchtlingsretter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 26.12.2018
Er unterstützt die Flüchtlingsretter der Organisation Jugend rettet: Landesbischof Ralf Meister. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Es ist eine Solidaritätsaktion der besonderen Art: Ein gutes Dutzend Künstler und Politiker, Kirchenvertreter und Gewerkschafter will in der Marktkirche am 11. Januar die szenische Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“ vortragen. Landesbischof Ralf Meister beteiligt sich daran ebenso wie Propst Martin Tenge, die Sängerin Ayda („Shanaya“), Schauspieler Willi Schlüter, der DGB-Bezirksvorsitzende Mehrdad Payandeh und die Integrationsbeauftragte Doris Schröder-Köpf.

Die Prominenten unterstützen damit die Flüchtlingshilfsorganisation Jugend rettet. Diese hat nach eigenen Angaben mehr als 14 000 Flüchtlinge im Mittelmeer aus Seenot gerettet – bis ihr Schiff, die Iuventa, im Sommer 2017 auf Lampedusa von italienischen Behörden beschlagnahmt wurde. Diese werfen der Crew die Zusammenarbeit mit Schleppern vor, was die Hilfsorganisation bestreitet. „Auf die jungen Menschen werden Jahre juristischer Auseinandersetzungen und hohe Prozesskosten zukommen“, sagt Antonio Umberto Riccò, der Organisator der Lesung. In der Marktkirche sollen auch Vertreter von Jugend rettet interviewt werden.

Anzeige

Bei der Lesung werden neben Michael Fürst von der Jüdischen Gemeinde auch muslimische Vertreter mit von der Partie sein. Politiker wie Alptekin Kirci (SPD), Sylvia Bruns (FDP), Volker Meyer (CDU); Anja Piel (Grüne) und Victor Perli (Linke) geben sich parteiübergreifend die Ehre. Dies zeige, dass es trotz unterschiedlicher Positionen in der Asyldebatte auch Gemeinsamkeiten gebe, sagt Organisator Riccò: „Menschen in Seenot müssen gerettet werden – und ihre Helfer dürfen nicht kriminalisiert werden.“

Die Lesung beginnt in der Marktkirche am Freitag, 11. Januar, um 18.30 Uhr. Das Publikum wird um eine Spende für Jugend rettet gebeten.

Von Simon Benne

Anzeige