Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Streit unter Betrunkenen endet mit Messerattacke
Aus der Region Stadt Hannover Streit unter Betrunkenen endet mit Messerattacke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 19.04.2019
Die Polizei nahm den 63-jährigen Verdächtigen fest und sicherte im Pflegeheim Spuren. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

Ein 58-jähriger Bewohner des Pflegeheims am Weddigenufer an der Königsworther Straße ist am Donnerstagabend von seinem Zimmergenossen mit einem Messer angegriffen worden. Die Tat ereignete sich gegen 19 Uhr, offenbar waren die beiden Betrunkenen zuvor im Streit aneinander geraten. Nach ersten Informationen sollen sie jeweils fast zwei Promille gehabt haben. Die Stichverletzungen sind nach Angaben von Behördensprecher Philipp Hasse aber nicht lebensbedrohlich. „Der 58-Jährige konnte Pfleger auf sich aufmerksam machen“, sagt er. Diese wählten dann den Notruf.

Verdächtiger wird Richter vorgeführt

Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, dort wurde er zur stationären Behandlung aufgenommen. Die Polizei nahm den 63-jährigen Angreifer am Tatort vorläufig fest, er soll noch im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittler beraten sich derzeit mit der Staatsanwaltschaft, ob die Tat als gefährliche Körperverletzung oder als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft wird.

Von pah