Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover St. Marien ist „Chrismon-Gemeinde 2019“
Aus der Region Stadt Hannover St. Marien ist „Chrismon-Gemeinde 2019“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.06.2019
Mitglieder des Kirchenvorstandes mit den Geflüchteten Sima, Nasim, Hamid und Mostafa. Quelle: privat
Anzeige
Südstadt

Die evangelische Kirchengemeinde Gartenkirche St. Marien ist mit dem ersten Preis als „Chrismon-Gemeinde 2019“ ausgezeichnet worden. Damit erhält die Kirchengemeinde die mit 3000 Euro dotierte Auszeichnung der evangelischen Zeitschrift für ihr Projekt „Kein Mensch ist fremd – Mission und Gemeindeaufbau mit Menschen aus dem persisch-kurdischen Sprach- und Kulturraum“. Mit ihrer Integrationsarbeit für die überwiegend aus Afghanistan und dem Iran stammenden Menschen, die im christlichen Glauben eine neue Heimat gefunden haben, konnte sich die Gartenkirche bundesweit durchsetzen.

„Den Preis verdanken wir dem großartigen Engagement unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter“, sagt Pastor Dietmar Dohrmann. Das Integrationsprojekt setzt nach Auffassung der Jury in der Arbeit mit Geflüchteten Zeichen. Obwohl Alltagshilfen häufig am Anfang der Arbeit stehen, geht es bei der Integrationsarbeit vor allem darum, langjährige deutsche Gemeindeglieder mit den neuen Geschwistern in Kontakt zu bringen und langfristig zu vernetzen.

Anzeige

„Bei uns gibt es interkulturelle Tischgespräche, gemeinsame Stadtspaziergänge, die Geflüchteten übernehmen Dolmetschertätigkeiten, nehmen aktiv an Gottesdiensten teil, das sonntägliche Kirchencafé wird maßgeblich von iranischen Frauen organisiert und vieles mehr,“ erklärt Martina Niederlag vom Kirchenvorstand der St.-Marien-Gemeinde. Dadurch werde es den neuen Gemeindegliedern möglich, aktiv am Gemeindeleben teilzunehmen und selbst Verantwortung zu übernehmen. „Ich erlebe hier in der Gemeinde sehr viel positive Energie“, sagt Sima, die vor einem Jahr aus dem Iran nach Hannover gekommen ist. „Ich denke, dass wir den Preis bekommen haben, da wir hier wie eine Familie sind,“ sagt die 33-Jährige.

Durch die Auszeichnung werde nicht nur die Arbeit unterstützt, sie sei auch eine Wertschätzung für die zahlreichen Ehrenamtlichen und Mitarbeiter, meint Pastor Dohrmann. „Es ist schön, wenn ein Projekt, das so viel Arbeit, Kraft, Mut und Leidenschaft bedeutet, von Außenstehenden derart wertgeschätzt wird“ erläutert er.

Die Preis wird am 25. August um 12 Uhr in der Gartenkirche St. Marien verliehen. Von 10 Uhr an feiert die Gemeinde gemeinsam mit dem Chor der Medizinischen Hochschule Hannover die evangelische Messe. Im Anschluss an die Preisverleihung wird es einen Empfang im Pfarrgarten geben. Alle Interessierten, Förderer und Freunde sind herzlich eingeladen.

Von Mathias Klein