Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Eine Stadt mit Modebewusstsein
Aus der Region Stadt Hannover Eine Stadt mit Modebewusstsein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 05.06.2015
Im Trend: Gerhard Hesse setzt die richtigen Farbakzente – bezweifelt aber die Aussagekraft der Studie. Quelle: Eberstein
Anzeige
Hannover

Das zumindest soll die Analyse von 30 000 Bestellungen und Beratungsanfragen  ergeben haben, die beim Online-Modehändler Outfittery eingegangen sind. Demnach sagen hannoversche Männer schon von sich aus Nein zu geschmackloser Kleidung, und mehr noch: Sie sind die am besten angezogenen in der ganzen Republik und ordern das, was gerade besonders hip ist in der Männermode: gemusterte Hemden, Schuhe mit farblich abgesetzten Sohlen und bunte Hosen.  

 
Beim Herrenausstatter Soer an der Georgstraße stößt diese These auf Erstaunen. „In Hannover gibt es modisch noch einiges nachzuholen“, sagt Niederlassungsleiter Frank Wienke. „Ich sehe auf der Straße viel zu wenig mutige Männer mit bunten Hosen oder Hemden mit floralen Drucken.“

Anzeige

Wienke hat eine eigene Vermutung, warum das Ergebnis relativ schmeichelhaft für Hannover ist: „Es ist ja eine ganz bestimmte Klientel, die im Internet einkauft. Die Kunden dort sind generell modisch aufgeschlossener“, meint er.

Outfittery-Inhaberin Julia Bösch verneint das. „In Hamburg haben wir so viele Kunden wie in Hannover. Aber die hanseatischen Männer tragen fast nur beige, dunkelblau und andere gedeckte Farben“, sagt die Chefin von 200 Mitarbeitern. Langweilig und konservativ also. Im Rest der Republik sieht es auch nicht besser aus: Münchner bestellen Pastell, Sylter wollen Parkas und Düsseldorfer Wollunterwäsche. Bleibt also nur eins: Einsehen, dass Hannover nicht nur beim Hochdeutsch, sondern auch modisch das Maß aller Dinge ist.

Von Sabrina Mazzola

Karsten Röhrbein 05.06.2015
Stadt Hannover Übergriffe auf Flüchtlinge - Polizist: „Die Gewalt hat System“
08.06.2015
Bernd Haase 05.06.2015