Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Hannover feiert den „Koningsdag“
Aus der Region Stadt Hannover Hannover feiert den „Koningsdag“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:46 02.05.2017
v.l. Dr. Volker Müller, niederländischer Honorarkonsul; Sabine Müller-Waltle; Monique van Daalen, Niederländische Botschafterin; Antje Niewisch-Lennartz, Justizministerin; Prof. Thomas Edig, Volkswagen AG Nutzfahrzeuge und Oberbürgermeister Stefan Schostok. Quelle: Ndl. Honorarkonsulat Hannover/ Kai-Uwe Knoth.
Anzeige
Hannover

 „Leve de Koning! Hoera, hoera, hoera!“: Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Gesellschaft haben am Dienstag in der Oldtimer-Halle der Volkswagen AG Nutzfahrzeuge in Limmer den niederländischen „Koningsdag“ zu Ehren des Geburtstags von König Willem-Alexander gefeiert.

Rund 30.000 Niederländer leben in Niedersachsen, die meisten davon in der Grenzregion. Zudem bestehe seit Jahren eine erfolgreiche und lebendige Zusammenarbeit, sagte Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz. Diese Zusammenarbeit lobte auch die Niederländische Botschafterin Monique van Daalen, die positiv hervorhob, dass zahlreiche Niederländer in Niedersachsen Arbeit fänden und umgekehrt.

Anzeige

„Beide Länder sind sich geografisch, menschlich, kulturell und vor allem wirtschaftlich sehr nah“, sagte Volker Müller, Honorarkonsul der Niederlande in Hannover. Er wies auch auf besorgniserregende Parallelen hin, insbesondere den Zulauf bei europafeindlichen Parteien, machte den Gästen aber mit einem niederländischen Sprichwort Mut: „Den Wind kann man nicht verbieten, aber man kann Windmühlen bauen.“

lis

Stadt Hannover Probleme von Straßen- und Stadtteilfesten - „Für alles braucht man inzwischen Genehmigungen“
Simon Benne 05.05.2017
Anzeige