Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover So schön sind Hannovers Weihnachtsmärkte
Aus der Region Stadt Hannover So schön sind Hannovers Weihnachtsmärkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 11.12.2014
Ab jetzt wird gemütlich: Hannovers Weihnachtsmärkte locken jung und alt. Quelle: Thomas / Montage
Anzeige
Hannover

Bis zum 22. Dezember wird der festlich beleuchtete und trotz seiner Größe liebevoll zusammengestellte Weihnachtsmarkt rund um die Marktkirche wieder Hunderttausende anziehen. „Es ist der schönste Weihnachtsmarkt Norddeutschlands“, ist sich Oberbürgermeister Stefan Schostok sicher. „Vielleicht sogar Deutschlands“, lehnt er sich etwas weit aus dem Fenster.

  • Für Nostalgiker: Auf dem Mittelaltermarkt vor der Kulisse des historischen Beginenturms spielen Gaukler und Musikanten auf, Kerzen, Lederwaren, Felle und Schmiedekunst werden feilgeboten und heißer Met hilft gegen die Kälte. Ein Hanf-Fladen kostet vegetarisch 4,50 Euro und mit Fleisch 6 Euro. In dem originellen Hafen „Port Royal“ am Fuß des Turms heißt der Glühwein „Piratenblut“ und ist mit 4 Euro etwas teurer, dafür ist er aber auch gemischt aus Kirschwein, Holunderwein und Met. Lecker!
  • Für Finnen-Freunde: Das Team um Minna Laykkonen hat Neuheiten für den Finnischen Weihnachtsmarkt mitgebracht: Erstmals gibt es Karelische Piroggen zu kaufen - mit salzigem Milchreis gefülltes Roggenteiggebäck, das wahlweise mit Räucherlachs oder ganz traditionell mit Eibutter gereicht wird (2 Euro pro Stück). Neu ist außerdem sogenanntes „Teerbrot“ aus Roggenteig, das ein 101 Jahre alter finnischer Bäcker für den Weihnachtsmarkt backt. Schmeckt tatsächlich wie geräuchert. Unbedingt probieren.
  • Für Kinder: Täglich um 15.30 Uhr und 16.30 Uhr ist Märchenstunde. Dann erzählt Marlis Förster im Zirkuswagen am Kinderkarussell an der Marktkirche Geschichten und lädt die Kinder zu einem Marktspiel ein. In der Weihnachtsbäckerei kneten und backen Kinder von 11 bis 19 Uhr - und um 17.30 Uhr verteilt der Weihnachtsmann Obst und Nüsse. Schließlich darf auf einem Weihnachtsmarkt die Hauptfigur nicht fehlen.

Auch am Hauptbahnhof auf dem Ernst-August-Platz einiges los.

Anzeige

Auf der Lister Meile, dem dritten großen Weihnachtsmarkt in Hannover, drängen sich allabendlich zu Einbruch der Dunkelheit Hunderte Besucher durch die Budenlandschaft.

Das Programm in Hannover kann sich sehen lassen: Insgesamt wird an rund 120 Orten ein Weihnachtsmarkt aufbebaut.

Den gesamten Überblick über alle Weihnachtsmärkte in der Region Hannover gibt es hier.

rm/mic/sag

Stadt Hannover Radfahrerin bei Unfall verletzt - Wer hatte Grün?
05.12.2014
Stadt Hannover „Santa Run", „Tatort" und veganer Weihnachtsmarkt - Wohin am Wochenende?
05.12.2014
Anzeige