Hauptbahnhof Hannover: Drogensüchtiger sortiert Schuhe in Umkleideraum
Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Drogensüchtiger sortiert Schuhe im Hauptbahnhof Hannover
Aus der Region Stadt Hannover Drogensüchtiger sortiert Schuhe im Hauptbahnhof Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 23.01.2020
Weil der aggressive Mann den Umkleideraum partout nicht verlassen wollte, mussten die Bundespolizisten ihn zwangsweise mitnehmen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Bundespolizei ist am Mittwoch zu einem etwas seltsamen Einsatz im Hauptbahnhof Hannover gerufen worden. Das Personal eines Schnellrestaurants hatte einen Drogensüchtigen im Aufenthaltsraum entdeckt. Der 35-Jährige hatte angefangen, dort die Schuhe der Mitarbeiter zu sortieren. Als die Beamten den Mann aus Springe mitnehmen wollten, wurde dieser aggressiv.

„Freiwillig wollte er nicht gehen“, sagt Bundespolizeisprecher Martin Ackert. Wie der 35-Jährige in den Umkleideraum gelangt war, ist nicht bekannt. Er wollte die Schuhe offenbar auch nicht stehlen, sondern schuf lediglich Ordnung im dafür vorgesehenen Regal. Weil der Drogenabhängige immer angriffslustiger wurde, musste die Bundespolizei ihn schließlich zwangsweise mit zur Wache nehmen.

Anzeige

35-Jähriger schon polizeibekannt

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten neun Gramm Kokain beim 35-Jährigen. Der Mann ist darüber hinaus bereits wegen vorheriger Drogendelikte polizeibekannt. Eine Richterin ordnete noch am Mittwoch eine Blutentnahme und Gewahrsam an. Erst nachdem sich der Springer beruhigt hatte, durfte er die Wache wieder verlassen. Gegen ihn wird nun wegen Hausfriedensbruch, Widerstands und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Anzeige