Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Hauptbahnhof Hannover: Schwarzfahrer randaliert in der Zelle
Aus der Region Stadt Hannover Hauptbahnhof Hannover: Schwarzfahrer randaliert in der Zelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 13.02.2020
Die Bundespolizei hat am Mittwoch einen 20-Jährigen festgenommen, der in den vergangenen zwei Monaten bereits mehrfach negativ in Erscheinung getreten ist. Quelle: Holger Hollemann/dpa
Hannover

Die Bundespolizei hat es am Mittwochnachmittag mit einem aggressiven Schwarzfahrer zu tun bekommen. Der 20-Jährige wurde wegen fehlender Ausweispapiere mit zur Wache im Hauptbahnhof Hannover genommen, dort randalierte der Betrunkene sogar in der Zelle.

Bei dem jungen Mann mit einem Wert von 1,6 Promille im Blut handelt es sich um einen Somalier. Laut Bundespolizeisprecher Martin Ackert führte allein seine Behörde „in den vergangenen zwei Monaten zehn Ermittlungsverfahren gegen ihn“. Unter anderem hatte sich der 20-Jährige Diebstahl mit Waffen, Nötigung, Widerstand und Hausfriedensbruch zuschulden kommen lassen.

20-Jähriger bleibt in Gewahrsam

Angesichts dieser Liste an Vorwürfen entschied eine Staatsanwältin, dass der Mann dem beschleunigten Verfahren zugeführt wird und deshalb vorerst im amtlichen Gewahrsam bleibt. Als Folge hat der 20-Jährige laut Ackert sehr aggressiv reagiert, randalierte in seiner Zelle „und beschwerte sich permanent über die Maßnahmen“.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Das Projekt „Statt kaufen“ vom Umweltzentrum Hannover bietet Veranstaltungen zu klimafreundlichem Konsum. Dazu organisieren die Ehrenamtlichen in den kommenden zwei Jahren rund 40 Aktionen. Beim Workshop „Vorsätze leichter umsetzen“ fertigen Teilnehmer Neues aus alter Kleidung – beispielsweise ein Handy-Armband für den Oberarm.

13.02.2020
Die tägliche Hannover-Glosse - „Lüttje Lage“: Das O-Wort

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Das O-Wort.

14.02.2020

Ein Jurist in ungewöhnlicher Rolle: Generalstaatsanwalt Frank Lüttig hat am Donnerstag als Zeuge vor Gericht ausgesagt und über seinen tatkräftigen Einsatz gegen einen Straßenräuber im Oktober berichtet. Zusammen mit einem anderen Passanten überwältigte er den Handydieb. Der wurde nun vom Jugendschöffengericht zu zweieinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt.

13.02.2020