Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Positive Bilanz: Straftaten gehen um 20 Prozent zurück
Aus der Region Stadt Hannover Positive Bilanz: Straftaten gehen um 20 Prozent zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 14.08.2019
Das Polizeikommissariats Stöcken stelle dem Bezirksrat Herrenhausen-Stöcken die wichtigsten Ergebnisse der Polizeistatistik vor. Quelle: imago images / Jannis Große
Stöcken

Weniger Straftaten, dafür aber mehr Unfallfluchten – das ist die Bilanz des Polizeikommissariats Stöcken für das Jahr 2018. In der jüngsten Bezirksratssitzung Herrenhausen-Stöcken stellte unter anderem Bernd Zessin, Leiter des Polizeikommissariats Stöcken, die wichtigsten Ergebnisse vor. „Eine problematische Entwicklung, die viele immer wieder vermuten, gibt es nicht“, stellt Zessin fest. „Dieser positive Trend betrifft insgesamt Hannover.“

Anstieg der Unfallfluchten ist auffällig

Um etwa 20 Prozent sind die Straftaten 2018 laut der Erhebungen zurückgegangen. Während 2017 noch 3076 Delikte festgehalten wurden, waren es im darauffolgenden Jahr nur noch 2644. „Das ist ein sehr positives Ergebnis“, meint Zessin. „Das kann auch gerade die subjektiv empfundene Sicherheit steigern.“ Lediglich der Anstieg der Unfallfluchten sei auffällig. Flohen 2017 noch 329 Personen vom Unfallort, waren es 2018 insgesamt 402. „Es gibt keinen Unfallbrennpunkt, an dem die Fluchten besonders stark zugenommen haben“, sagt Zessin. „Wir könnten diesen Trend höchstens auf ein verändertes Selbstverständnis der Personen zurückführen, die eine Flucht zunehmend als legitim erachten.“

Mehr zum Thema:

Einbruchsradar: 1156 Taten im Jahr 2018

Braucht Herrrenhausen mehr Sicherheit und Ordnung?

Von Nina Hoffmann

Die Zahl der Leihfahrräder und Elektroroller auf Hannovers Straßen, Geh- und Radwegen steigt. Gebühren für das Abstellen der Fahrzeuge im öffentlichen Raum müssen die Anbieter nicht zahlen. Darüber wundern sich nicht nur HAZ-Leser. Auch der Städtetag hat Fragen.

14.08.2019

In Hannover sind am Mittwochmorgen 40 Pferde von einer Weide entlaufen. Beinahe wäre sogar eins auf die vielbefahrene Podbielskistraße gelaufen. Nach einer Stunde gelang es schließlich, die Tiere zurück zu ihrer Koppel zu geleiten. Die Polizei will der Besitzerin die Einsatzkosten in Rechnung stellen.

14.08.2019

Auf den Bühnen am See geht es heute mit viel Live-Musik zur Sache. Mittwoch ist Programmtag.

14.08.2019