Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover So können Hannoveraner Müll per App melden
Aus der Region Stadt Hannover So können Hannoveraner Müll per App melden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 01.07.2019
Stellen die Müllmelde-App vor: Thomas Schwarz von Aha (von links), Mathias Quast, Leiter der Stadtreinigung, Ordnungsdezernent Axel von der Ohe und Denise Hain von der Üstra. Quelle: Rainer Droese
Hannover

Foto machen, Standort angeben, abschicken: Mit wenigen Klicks können Menschen, die in Hannover wilden Müll entdecken, das nun an die Abfallfahnder von Stadt und Entsorger Aha melden. Am Freitag ist die App an den Start gegangen.

Für alle nutzbar ist die App aber noch nicht: Während „Hannover sauber“ für Android-Nutzer seit Freitag im Playstore bereitsteht, müssen Apple-Nutzer noch bis Anfang kommender Woche warten, bis sie die App auf ihr Smartphone runterladen können. Der Grund: Bei Apple durchlaufen Apps mehrere Tests, bevor sie zum Download freigegeben werden. Bis dahin können aber auch Apple-Nutzer direkt im Browser ihres Smartphones auf app.hannover-sauber.de gehen und über den Button „Sofort erfassen“ Müll melden.

Neun Abfallfahnder

„Die Kollegen bei Aha sind mittlerweile auch so gut aufgestellt, dass das gemeldete Zeug dann auch schnell weggebracht wird“, verspricht Ordnungsdezernent Axel von der Ohe. Neun Abfallfahnder sind im Stadtgebiet im Einsatz. Dazu gebe es weitere Mitarbeiter, die auf Meldungen aus der App reagieren, kündigt Aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz an. „Wir sind so langsam im 21. Jahrhundert angekommen“, sagt Schwarz.

Auf die Hilfe aufmerksamer Bürger ist Aha mittlerweile angewiesen: Mehr als 1.100 Tonnen illegal entsorgten Restmüll sammelt der Abfallentsorger nach eigenen Angaben jedes Jahr in der Region ein. Die Kosten, die durch illegal entsorgte Abfälle entstehen, belaufen sich in Hannover jährlich auf etwa 1,2 Millionen Euro, im Umland auf 1,5 Millionen Euro. Allein 2017 mussten laut Aha 351 illegal abgestellte Fahrräder entsorgt werden.

3115 Meldungen in der Testphase

Rund 400 Tester haben die App bereits in den vergangenen Monaten ausprobiert. Mit dem Ergebnis ist Mathias Quast, Leiter der Stadtreinigung, sehr zufrieden: „Allein in den ersten fünf Monaten gab es 3115 Meldungen – zum Großteil durch die App, unsere Tester waren sehr aktiv.“

Und so geht’s: In der App oder im Browser können Nutzer, die Müll melden wollen, zunächst aus den Kategorien Fahrbahnen, Gehwege, Plätze, Grünflächen, Spielplätze, Wälder und Haltestellen wählen. Anschließend müssen sie der Standorterfassung zustimmen, ein Foto des Abfalls hochladen und kurz beschreiben, was auf dem Foto zu sehen ist. Wer will, kann eine E-Mail-Adresse angeben, um eine Rückmeldung zu bekommen, wann der Müll beseitigt wurde – diese Angabe ist freiwillig. Noch der Datenschutzerklärung zustimmen und abschließend auf „Senden“ klicken.

Mehr zum Thema

Straßenkehrer sollen Hannover sauberer machen

Aha will die gesamte Stadt sauber halten

Von Johanna Stein

Die CDU pocht auf die Umsetzung eines Beschlusses aus 2015, den Abschnitt zwischen Abelmann- und Bernwardstraße mit Kopfsteinpflaster zu bestücken. Doch andere Bezirksräte und ein Anwohner favorisieren Asphalt.

01.07.2019

Die Einreisebehörden wurden mithilfe von Schminke und Frisuren getäuscht. Die Bande organisierte Flüge von der griechischen Insel Rhodos in verschiedene europäische Städte – auch Hannover war ein Ziel.

28.06.2019

Beamte der Bundespolizei haben am Donnerstag am Flughafen Hannover einen 44-jährigen Marokkaner festgenommen. Er war wegen Drogenhandels zu einer Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden und hatte sich dann nach Holland abgesetzt.

28.06.2019