Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Kanalarbeit für die Kultur: Hannover Musikgully bekommt neue Lautsprecher
Aus der Region Stadt Hannover Kanalarbeit für die Kultur: Hannover Musikgully bekommt neue Lautsprecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.07.2019
Elektromeister Jan Komorowski inspiziert den Musikgully am Ernst-August-Platz und wechselt später Lautsprecher und Verstärker aus. Quelle: Jan Nasemann
Hannover

Es sah nach gewöhnlichen Kanalarbeiten aus, tatsächlich ging es aber um einen technischen Einsatz für die Kultur. Denn der Musikgully vor dem Hauptbahnhof hatte Tonprobleme – also mussten die Techniker in die Tiefe steigen.

Seit der Umgestaltung des Ernst-August-Platzes im Jahr 2000 gibt es in Hannover Musik unterm Kanaldeckel. Der Architekt Timm Ohrt hatte die Idee, mit einer Installation im Schacht unter dem Gully für eine kleine Freiluftdisko zu sorgen. Seitdem sind zwei CD-Player dort versteckt und spielen ein immer wieder wechselndes Musikprogramm von Kurt Schwitters’ „Ursonate“ bis Fury in the Slaughterhouse – zur Freude und oftmals auch Irritation der Passanten.

Lautsprecher defekt

Die Flaneure wirkten auch in den vergangenen Wochen noch immer etwas irritiert ob der unerwarteten Töne aus der Tiefe. Nur die Qualität der musikalischen Beiträge hatte gelitten. Die Lautsprecher schienen defekt zu sein. Also öffnete Kulturmanager Uwe Kalwar nun den Gully. „Wir haben dann festgestellt, dass nicht nur die Boxen in die Jahre gekommen waren“, sagt Kalwar. Die ganze Konstruktion war zerschlissen. Das Team des Musikgullys besorgte neue Boxen, und Elektromeister Jan Komorowski verkabelte gemeinsam mit den Studenten Jan Nasemann und Fabiano Abreu Ott auch gleich einen neuen Verstärker in der U2-Ebene unterhalb der Niki de Saint Phalle-Passage. „Nun ist der gute Sound wieder da. Wunderbar!“, sagt Kalwar.

Neues Musikprogramm aus dem Gully

Nun spielt der Gully wieder zwei Musiksets ab. Musikwissenschaftlerin Monika Tibbe hat eine Playlist für den Tag zusammengestellt und präsentiert vor allem Komponistinnen, Sängerinnen und Rapperinnen von Nina Simone über Clara Schumann bis Aretha Franklin. In der Nacht läuft eher Besonderes mit hannoverschen Bezügen vom Duo Milou & Flint bis zur Lutz Krajenski Big Band. Die neue Playlist finden Interessierte unter www.gullyman.eu.

Von Jan Sedelies

Zum 15. Mal ist in Hannover Jazz in June zu hören – zur Erinnerung an den 2004 verstorbenen Stadtimagepfleger Mike Gehrke. Auch die Goll-Orgel gewinnt unter den Händen eines Jazzpianisten einen ganz eigenen Klang.

03.07.2019

Er ist einer der Höhepunkte des Festes: Der Ausmarsch der Schützen. Das und mehr ist am ersten Festsonntag, 30. Juni, auf dem Schützenfest 2019 in Hannover los.

30.06.2019

Beim Dreitage-Festival Unescon treten sieben ehemalige ESC-Finalisten auf. Organisator Irving Wolther will dem Eurovision Song Contest eine dauerhafte Bühne bieten – und Hannover als City of Music bekannter machen.

02.07.2019