Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Kommt nach dem Sturm der Schnee?
Aus der Region Stadt Hannover Kommt nach dem Sturm der Schnee?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 16.12.2014
Von Mathias Klein
Weiße Weihnachten - oder doch verregnetes Fest? Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Grauer Himmel, immer wieder kräftige Schauer und Temperaturen um fünf Grad – wer in diesen Tagen von Schnee zu Weihnachten träumt, kann die Hoffnung verlieren. Aber noch ist nichts sicher. Im vergangenen Jahr war für die Meteorologen schon zwei Wochen vor dem Fest klar, dass es mit weißen Weihnachten in Hannover und im Umland nichts werden würde. Und es kam dann auch richtig schlimm: Trüber Himmel, Windstärke 4 und 14 Grad am Heiligabend.

Rein statistisch sind die Chancen für Schnee in der Region an den Festtagen eigentlich gar nicht so schlecht. Die Wahrscheinlichkeit auf eine mindestens ein Zentimeter hohe Schneedecke liegt in Hannover an Heiligabend bei 25 Prozent. Ähnlich gilt es für die beiden Weihnachtsfeiertage. So haben es die Experten des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation auf der Basis der vergangenen dreißig Jahre errechnet. Damit ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher als zum Beispiel in Hamburg, Köln oder Berlin.

Anzeige

2012 gab es in Hannover weiße Weihnachten

Betracht man die vergangenen vier Jahre hat Hannover häufiger Schnee gehabt, als statistisch vorgesehen. 2010 lagen Heiligabend in der schönsten Stadt der Welt knapp 30 Zentimeter Schnee – auch am ersten und am zweiten Weihnachtsfeiertag hieß es Ski und Rodel gut. Und auch vor zwei Jahren erlebten die Hannoveraner ein weißes Weihnachtsfest.

Im Moment müsse man das diesjährige Weihnachtswetter noch in einer Glaskugel suchen, sagte gestern ein Meteorologe. Immerhin sind die Aussichten auf Schnee aber besser als im vergangenen Jahr. 2013 begann die Weihnachtszeit mit dem Sturm Xaver, der am Nikolaustag mit über 100 Stundenkilometern über Hannover hinweggezogen war. Danach tat sich nicht mehr viel, die Wetterlage war festgefahren, berichte Meteorologe Dominik Jung von wetter.net: Die Temperaturen pendelten zwischen fünf und zehn Grad, ab und zu regnete es.

Aber in diesem Jahr ist die ist in diesem Jahr die Wetterlage deutlich unklarer. Bis zu den Feiertagen wechselt das Wetter immer wieder, die Temperaturen wandern rauf und runter. Es gibt Hoffnung, dass es an den Feiertagen so kalt sein könnte, dass der Niederschlag dann auch als Schnee über Hannover rieselt. Wer ganz sicher gehen will, muss einen Ortswechsel in Kauf nehmen: Auf der Zugspitze beträgt die Chance auf weiße Weihnacht 100 Prozent.

Stadt Hannover Weihnachtsgeld, Weihnachtsmarkt, 96 - Das ist heute in Hannover wichtig
12.12.2014
Andreas Schinkel 11.12.2014
Tobias Morchner 14.12.2014