Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Krisenstab: Mehr Genesene als neu Erkrankte an einem Tag in Niedersachsen
Aus der Region Stadt Hannover Krisenstab: Mehr Genesene als neu Erkrankte an einem Tag in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 20.04.2020
Ein Mediziner nimmt an einer mobilen Teststation bei einem Patienten mit Corona-Verdacht einen Abstrich. Quelle: Tim Schaarschmidt (Archiv)
Anzeige
Hannover

Die Zahl der niedersächsischen Corona-Patienten, die gesund aus der Behandlung entlassen werden, steigt derzeit prozentual stark an. Das sagte Claudia Schröder, stellvertretende Leiterin des niedersächsischen Krisenstabs am Montag in Hannover. Man sei inzwischen bei 61 Prozent. Am Anfang sei die Zahl der Infektionen sehr hoch gewesen. Jetzt würden mehr Menschen gesund als neu erkrankten. Zuletzt war die Zahl der bestätigten Infektionsfälle um 183 auf 9150 gestiegen. Die Zahl der als genesen geltenden Patienten lag nach Schröders Angaben bei 5578.

Zurzeit werden in niedersächsischen Krankenhäusern 934 bestätigte und mutmaßliche Corona-Fälle behandelt. Wie Schröder ausführte, werden davon rund ein Drittel, nämlich 232 Patienten, auf Intensivstationen behandelt und 157 künstlich beatmet. Drei Kinder sind zudem stationär in Krankenhäusern wegen einer Corona-Infektion in Behandlung, jedoch müssen sie nicht intensivmedizinisch betreut werden.

Anzeige

Coronavirus: Das sollten Sie gelesen haben

 

Von Marco Seng