Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Kultursommer in Hannover: Konzerte in ungewöhnlichem Ambiente
Aus der Region Stadt Hannover Kultursommer in Hannover: Konzerte in ungewöhnlichem Ambiente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.07.2019
Santi&Tuğçe und Chancha Via Circuito eröffnen den Kultursommer 2019. Quelle: Region Hannover
Hannover

Der Kultursommer 2019, eine vielfältige Konzertreihe an 18 Orten in der Region Hannover, beginnt mit einer echten Überraschung. Das Eröffnungskonzert findet an einem ungewöhnlichen und wenig bekannten Ort statt: der Leinhausenparkbühne. Auf dem Gelände des früheren Eisenbahnausbessserungswerks umfasst ein backsteinernes Gebäudeensemble inklusive Wasserturms einen kleinen Park mit Bühne.

Noch im vergangenen Jahr untersagte die Stadt Hannover Eigentümer Axel Stelter, hier ein Konzert auszurichten. Die Entscheidung hatte ihn wenige Stunden vor Beginn erreicht. Davon ist jetzt keine Rede mehr. Wie kam es dazu? Stelter sagte am Freitag, er habe den Antrag auf Genehmigung erneut im Rathaus eingereicht, dieses Mal jedoch in der Abteilung Veranstaltungsmanagement. „Die gehen da anders ran.“ Zwar stehe die Erlaubnis noch aus, sie werde jedoch in Kürze erwartet, alles sei besprochen. Vor maximal 1100 Besuchern eröffnen am 20. Juli Santi&Tuğçe gemeinsam mit Chanca Via Circuito, die Künstler bringen tanzbare elektronische Musik auf die Bühne.

Das Programm für den Kultursommer 2019 wurde von 14 Veranstaltern und dem Team Kultur der Region Hannover zusammengestellt. Regionspräsident Hauke Jagau sagte bei der Vorstellung, die Konzerte in ungewöhnlicher Umgebung würden Menschen einladen, den eigenen Lebensraum besser kennen zu lernen, „und das Programm bietet für jeden Geschmack etwas, von Klassik über Blues und Jazz bis hin zu Elektro“. Jagau erwartet „tolle Konzerte in charmanten Kulissen“. Die Stiftung Kulturregion fördert die sechswöchige Veranstaltung, die Konzerte finden zwischen dem 20. Juli und 30. August statt, mit 48.000 Euro. „Vereine und Veranstalter haben meist kleine Etats und könnten sich viele Musik-Events sonst nicht leisten“, erklärte Geschäftsführerin Anja Römisch. Im vergangenen Jahr kamen insgesamt 7500 Besucher zu den Konzerten des Kultursommers.

Nach der Eröffnung im Leinhausenpark geht es unter anderem weiter mit dem 39-köpfigen Galilee Chamber Orchestra aus Israel. Arabische und jüdische Musiker spielen gemeinsam sinfonische Werke von Beethoven und Haydn. Das Konzert findet am 4. August in der Christuskirche statt. Beginn ist 18 Uhr.

The Cool Cats spielen in Seelze Swing. Quelle: Region Hannover

„The Cool Cats“ spielen am 10. August (19.30 Uhr) auf der Seelzer Pfarrwiese Swing, Pop und Rock’n’Roll. Die drei Musikerinnen unterhalten mit Klassikern und interpretieren Hits von Rihanna und Beyoncé.

Die Klassik-Scheune im Haasenhof in Neustadt-Mandelsloh ist am 11. August (18 Uhr) Ort eines Kammermusikabends. Die renommierte Violinistin Antje Weithaas und Thomas Hoppe (Klavier) spielen in ländlichem Ambiente.

Im Tonstudio Tessmar in Hannover beginnt am 16. August um 19 Uhr eine „Interkulturelle Sommerserenade. „Gesang auf Deutsch und Türkisch, Klänge aus dem Orient und dem Okzident“ verspricht das Programm.

Das grosse Fest im Kleingarten bespielt die Gartenbühnen. Quelle: Region Hannover

Konzerte unter dem schönen Titel „Großes Fest im Kleingarten“ finden am 25. August in der Kleingartenkolonie Linden statt. In 15 Gärten machen Künstler Musik, die Breite reicht von Flamenco bis Jazz (von 15 Uhr an).

Karten für die Konzerte gibt es bei www.reservix.de. 

So war der Kultursommer 2018:

https://www.haz.de/Nachrichten/Kultur/Jazzrausch-und-Rossi-eroeffnen-Kultursommer

Von Gunnar Menkens

Ein externer Prüfbericht sollte Klarheit über das Finanzgebaren des früheren niedersächsischen AfD-Vorstands bringen. Stattdessen gibt es neuen Ärger in dem seit langem zerstrittenen Landesverband.

29.06.2019

12.000 Teilnehmer, ein zehn Kilometer langer Zug: Der Schützenausmarsch in Hannover ist ein Umzug der Rekorde. Zudem dürfte es am Sonntag der heißeste Ausmarsch seit Jahren werden. Die Stadt Hannover richtet darum an der Strecke kostenlose Trinkwasserstellen ein.

30.06.2019

Knapp 100 Menschen haben am Sonnabend vor dem Bürgerhaus Misburg gegen die AfD demonstriert. Die Partei hält dort an diesem Wochenende ihren Landesparteitag ab. Die Demonstranten forderten ein Umdenken in der Flüchtlingspolitik.

29.06.2019