Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Ladendiebstahl in Hannover: Täter entkommt – Komplize schlägt Kunden nieder
Aus der Region Stadt Hannover

Ladendiebstahl in Hannover-Burg: Täter entkommt – Komplize schlägt Kunden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 24.06.2020
Die Polizei ermittelt nach einem Ladendiebstahl in Hannover-Burg. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Die Polizei sucht dringend Zeugen eines Ladendiebstahls in Hannover-Burg: Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstagabend in einem Aldi-Markt an der Straße Am Fuhrenkampe Zigaretten gestohlen und konnte entkommen. Ein Mitarbeiter des Marktes verletzte sich bei der Verfolgung. Ebenfalls leicht verletzt wurde ein Passant, der sich einem mutmaßlichen Komplizen in den Weg gestellt hatte: Er kassierte einen Faustschlag ins Gesicht, bevor auch der zweite Mann flüchtete.

Täter nutzt Ablenkungsmanöver aus

Die Ermittler suchen nun mit genauen Beschreibungen nach den beiden Männern. Sie hoffen auch, dass sich der leicht verletzte Kunde meldet und zur Aufklärung des Falles beitragen kann. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten der Ladendieb und sein mutmaßliche Komplize gegen 21 Uhr gemeinsam an einer Kasse angestanden. Laut Polizei trug einer der beiden Männer jedoch keine Mundbedeckung. Auf seine Frage, ob es möglich sei, eine Mund-Nasen-Maske zu kaufen, verließ der 19-jährige Kassierer kurz seinen Platz, um die gewünschte Ware zu holen.

Anzeige

Diesen Moment nutzte einer der nun gesuchten Männer aus, griff nach Zigarettenpackungen in der Auslage und steckte das Diebesgut unter seinen Pullover. Laut Polizei hatte dies jedoch eine Zeugin beobachtet. Als die Frau den Aldi-Mitarbeiter darauf hinwies, ergriff der Täter die Flucht, verlor aber Teile seiner Beute. Der Kassierer rannte dem Dieb bis zum Innersteweg hinterher. Laut Polizei verlor der 19-Jährige den Dieb dort aus den Augen, stürzte und verletzte sich leicht.

Mutmaßlicher Komplize lässt sich nicht von Passanten aufhalten

Wie die Polizei mitteilt, spielten sich nach seiner Rückkehr in den Aldi-Markt offenbar tumultartige Szenen ab. Zunächst habe der Kassierer den mutmaßlichen Komplizen des Mannes auf den Ladendiebstahl angesprochen. Nachdem dieser eine Tatbeteiligung bestritten hatte, wurden demnach zwei Passanten auf den Streit aufmerksam und stellten sich dem Unbekannten in den Weg. Dieser schlug einem der Männer mit der Faust ins Gesicht und flüchtete ebenfalls in Richtung Innersteweg. Laut Polizei nahmen die beiden Passanten zwar die Verfolgung auf, kehrten aber nicht zurück.

Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Nach Angaben einer Zeugin waren beide Täter etwa 35 Jahre alt und möglicherweise südländischer Herkunft. Der Dieb soll etwa 1,90 Meter groß und schlank sein, er hat dunkle Haare. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einem weißen langärmligen Oberteil sowie einer hellen langen Hose, möglicherweise eine Jeans. Laut Zeugin trug er wahrscheinlich auch eine Schirmmütze.

Sein mutmaßlicher Komplize trug demnach ein hellblaues Poloshirt. Auffällig waren dessen dunkle Shorts: Am rechten Hosenbein war ein Union-Jack-Logo zu sehen, die Flagge Großbritanniens. Der Mann hatte einen schwarzen Rucksack dabei, ist etwa 1,80 Meter groß und kräftig. Auffällig waren laut Zeugin außerdem sein rundes Gesicht und die kurzen dunklen Haare.

Polizei sucht die beiden mutigen Passanten für eine Zeugenbefragung

Zeugenhinweise zu der Tat oder den Tätern, insbesondere von den Passanten, die sich einem der Männer in den Weg gestellt hatten, nimmt die Polizei unter Telefon (0511) 1093815 entgegen.

Von Ingo Rodriguez

Anzeige