Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Landtag kann besichtigt werden
Aus der Region Stadt Hannover Landtag kann besichtigt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 11.03.2018
ZUr Eröffnung des neuen Plenarsaals im vergangenen Oktober war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gekommen.  Quelle: Rainer-Droese
Anzeige
Hannover

 Landtagspräsident Gabriela Andretta lädt die Bürger für Sonnabend, 17.  Februar zur Besichtigung des umgebauten Landtags ein. Bei Führungen können Besucher die Portikushalle und den Plenarsaal kennen lernen. Die Niedersachsen  seien  „im wohlverstandenen Sinne keine Besucher, sondern die eigentlichen Hausherren der Volksvertretung“, sagt Andretta. Am Sonnabend wird aber noch nicht alles gezeigt. Wer mehr Räume sehen und die Arbeit der Fraktionen, der Landtagsverwaltung sowie der Medien kennen lernen wolle, den bittet die Landtagspräsidentin noch um Geduld. Ein großer Tag der Offenen Tür sei geplant, brauche aber noch etwas Vorlaufzeit.

Der Umbau des Landtags hat vier Jahre gedauert: Mehr als 10.000 Tonnen Schutt sind abtransportiert, 4000 Kubikmeter Beton, 350 Tonnen Bewehrungsstahl und 300 Kilometer Kabel sind verbaut. Die Mängel des alten Landtags, wie das fehlende Tageslicht und die dicke Luft  gehören der Vergangenheit an: Der neue Parlamentsbau präsentiert sich großzügig, funktional, barrierefrei und lichtdurchflutet.

Anzeige

Besichtigungen sind zwischen 10 und 18 Uhr möglich. Der Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten startet am Haupteingang Hannah-Arendt-Platz 1, 30159 Hannover. Die Mitnahme von Rucksäcken, größeren Gepäckstücken und sperrigen Gegenständen ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich. 

Von Mathias Klein