Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover „Lüttje Lage“: Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann
Aus der Region Stadt Hannover „Lüttje Lage“: Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 13.12.2019
Die Lüttje Lage heute von Heiko Randermann Quelle: HAZ
Hannover

Als unsere Kinder noch klein waren, hatten sie gehörigen Respekt vor dem Weihnachtsmann. Ein fremder Typ, der über ihre Lebensführung Bescheid weiß, woher auch immer. Der diese dann auch noch bewertet. Und der schließlich nach Einbruch der Dunkelheit durch unsere Wohnung stapft, ohne vorher zu klingeln. Äußerst fragwürdiges Verhalten in ihren Augen. Aber, nun ja, er brachte eben Geschenke, und dafür nahmen sie diese Seltsamkeiten in Kauf.

Und tatsächlich haben sie ihn auch nie gesehen. Als die große Tochter etwa drei Jahre alt war, wurde ihr das zu bunt: Sie wolle den Weihnachtsmann endlich sehen, gab sie am Morgen des 24. Dezember bekannt. Was nun? Für einen gebuchten Weihnachtsmann war es zu spät. Sie ließ sich schließlich auf einen Deal ein: Wir warten nicht hier – wir gehen den Weihnachtsmann draußen suchen.

Also zog ich mit ihr an diesem grauen Dezembertag um die Häuser, so lange, dass sie irgendwann nicht mehr laufen wollte, sondern getragen werden musste. Genug Zeit, damit die Geschenke wieder in unserem Wohnzimmer platziert werden konnten. Aber ich hatte ein wenig Angst vor dem Moment der Rückkehr, wenn klar werden würde, dass sie den merkwürdigen Mann schon wieder verpasst hatte.

Und als ich schon gerade umkehren wollte, da spannte sich der kleine Körper auf meinem Arm plötzlich an. Vor uns war eine Menschenmenge, die sich gerade in die Kirche zum nächsten Gottesdienst drängelte. Und mitten in dieser Menge stand ein beleibter Herr in knallroter Outdoor-Jacke, auf den die Tochter jetzt zeigte und ehrfürchtig flüsterte: „Da! Der Weihnachtsmann.“

Alles längst Vergangenheit, die Kinder glauben nicht mehr an den Weihnachtsmann. Aber er gehört immer noch dazu. Wir gehen immer noch Heilig Abend vor die Tür, damit die Bescherung vorbereitet werden kann. Weihnachten ohne Weihnachtsmann? Undenkbar.

Welche Rolle spielt der Weihnachtsmann bei Ihrem Fest? Glauben Ihre Kinder noch, dass es ihn gibt? Heuern Sie jemanden an, der sich verkleidet? Und was ist vom Weihnachtsmann geblieben – auch wenn Ihre Kinder nicht mehr an ihn glauben? Schreiben Sie uns Ihre Geschichte unter hannover@haz.de, Betreff: Weihnachtsmann. Wir sammeln die schönsten Geschichten für die Weihnachtsausgabe der HAZ.

Von Heiko Randermann

Schüler des Gymnasiums Goetheschule aus Herrenhausen bringen das Musical „Dracula“ auf die Bühne. Dabei werden 20 Schauspieler im Gymnasium Limmer von einem 60-köpfigen Schulorchester musikalisch unterstützt.

13.12.2019

Welche Rolle spielt der Weihnachtsmann in Ihrem Weihnachten? Glauben Ihre Kinder noch an ihn? Schreiben Sie uns Ihre ganz persönliche Weihnachtsmann-Geschichte auf. Wir veröffentlichen die schönsten Geschichten auf haz.de

13.12.2019

An der Hildesheimer Straße/Ecke Am Mittelfelde mussten bisher bei Rotlicht immer wieder Fußgänger auf der Mittelinsel ausharren – denn die Grünphase für Fußgänger war mit acht Sekunden zu kurz. Das ist jetzt vorbei. Die Stadtverwaltung hat nachgesteuert und den Zeitraum auf 14 Sekunden erhöht.

02.01.2020