Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover „Lüttje Lage“: Eine sichere Bank
Aus der Region Stadt Hannover „Lüttje Lage“: Eine sichere Bank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:34 10.05.2020
Simon Benne Quelle: Samantha Franson
Anzeige

Die Sonne schien, der Flieder blühte, und eigentlich war so gar kein Viren-Wetter. Es sind solche Momente, die labile Menschen wie mich immer wieder zur Sorglosigkeit hinreißen. Leichten Herzens zog ich also los, meine Besorgungen machen. Gerade wollte ich arglos trällernd in meine Bank gehen, als mir der Wachmann den Weg versperrte.

Seine Bodybuilder-Figur sprengte fast die pestgelbe Warnweste. Er hatte Hände, so groß wie Klodeckel, und ein Kreuz, mit dem man handelsübliche Türen nur seitwärts durchschreiten kann. Kein Typ, mit dem man Raufhändel bekommen möchte. „Stopp, mein Freund!“, sagte er laut. „Nischt ohne Maske!“ In seinem Ton lag eine große Eindeutigkeit. Ich spürte sofort, dass dieser Mann nie den Habermas-Preis für herrschaftsfreien Diskurs bekommen würde.

Anzeige

An dieser Stelle möchte ich Ihnen kurz Gelegenheit geben zu bedenken, was noch vor drei Monaten geschehen wäre, wenn ein Maskierter so mir nichts, dir nichts in eine Bank gestiefelt wäre. Entsetzte Blicke, spitze Schreie, der Alarmknopf. Bald seilt sich das SEK vom Dach ab, Scharfschützen postieren sich auf umliegenden Dächern, und wenn es schief läuft, muss am Ende der Innenminister zurücktreten. Kurz: In einer Bank hätte ein Mensch mit Maske noch vor drei Monaten genau das ausgelöst, was jetzt droht, wenn ein Mensch ohne Maske in eine Bank geht. Nur, dass da jetzt der Wachmann aufpasst.

Ich gehorchte umgehend, zog in Rekordzeit die Maske über, achtete penibel auf Abstandsregeln und nickte dem Wachmann mehrfach nett zu, während ich mein Geld am Automaten zog. Wäre da ein Waschbecken gewesen, ich hätte mir noch die Hände gewaschen und zweimal laut Happy Birthday gesungen, nur um Einsichtigkeit zu demonstrieren.

Dieser Bankbesuch war mein persönliches Corona-Schlüsselerlebnis. Es ist ja so: Neuerdings erklären Schüler ihren Lehrern, wie man den Computer einschaltet. Gestresste Eltern freuen sich im Homeoffice auf ihre normalen Büros, weil sie endlich mal wieder so richtig abschalten wollen. Und in die Bank geht es nur mit Maske. Das ist der innere Wesenskern dieser ganzen Krise. Corona bringt uns eine Umwertung aller Werte.

Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Simon Benne

Anzeige