Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Mousse T. baut Unfall – und bekommt Geld
Aus der Region Stadt Hannover Mousse T. baut Unfall – und bekommt Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 03.11.2017
Von Michael Zgoll
Bei einem Unfall auf der A 37 war Mousse T. im September 2016 mit seinem Maserati auf einen Volvo aufgefahren. Quelle: dpa
Anzeige

Richterin Dagmar Frost urteilte, Mousse T. habe Anspruch auf Erstattung von 1072 Euro, die Hälfte des geforderten Betrags. Der Taxifahrer habe ohne entschuldbaren Grund eine Vollbremsung vollzogen, allerdings habe der Maserati auch zu wenig Abstand zum Volvo gehalten.

Dass Mousse T. mit seinem Maserati Quattroporte einem niederländischen Geschäftsmann ins Heck gefahren ist, hatte er zuvor nicht bestritten. Doch auf dem Schaden wollte der Musikproduzent nicht sitzen bleiben. Der 52-Jährige verklagte vor dem Amtsgericht Hannover einen Taxifahrer auf 2145 Euro Schadenersatz, der vor dem Holländer abrupt abgebremst haben soll.

Anzeige

Der Unfall ereignete sich bereits am 27. September 2016. Damals kamen die drei Fahrer auf der A 37 vom Messegelände und nahmen gerade die Abbiegespur Richtung Dortmund