Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Nach Anwohnerbeschwerden: Polizei Hannover kontrolliert Drogenszene
Aus der Region Stadt Hannover

Nach Anwohnerbeschwerden: Polizei Hannover kontrolliert Drogenszene in Linden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 18.06.2020
Die Polizei hat bei ihren Kontrollen rund um den Almstadtweg fast 60 Gramm Marihuana, neun Gramm Amphetamine und diverses Dealgeld entdeckt. Quelle: Clemens Heidrich (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Die Polizei Hannover hat in der vergangenen Woche gezielt Drogenkontrollen in Linden-Nord durchgeführt. Dabei kam am Almstadtweg im Bereich des Ihme-Ufers zu Füßen des Heizkraftwerks auch die Hundestaffel zum Einsatz. Während der fünf Tage kamen insgesamt 17 Strafverfahren wegen Drogenhandels und -besitzes zusammen. Größtenteils entdeckten die Beamten Marihuana, aber auch etwas Amphetamine. Es gab auch zwei vorläufige Festnahmen.

„In den vergangenen Wochen kam es vermehrt zu Anwohnerbeschwerden“, sagt Behördensprecherin Heike de Boer. Die Betroffenen monierten die „augenscheinlich offene Drogenszene im Bereich des Almstadtweges“. Daher entschied sich die Inspektion West für eine gezielte Aktion entlang der Leine und Ihme.

Anzeige

Wohnung durchsucht

So beobachteten am Montagmittag vergangener Woche sowohl zivile als auch uniformierte Beamte, wie ein 20-Jähriger am Almstadtweg Drogen verkaufte. Der Verdächtige versuchte zwar noch zu fliehen, wurde aber nach kurzem Sprint festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Ermittler zudem Marihuana. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen kam der Mann vorerst wieder frei.

Am darauffolgenden Donnerstag stellten die Beamten dann einen mutmaßlichen Drogenhändler am gegenüber liegenden Weddigenufer (Calenberger Neustadt). Der Verdächtige kam gerade verräterisch aus einem Gebüsch. „Bei der Kontrolle konnten beim 19-Jährigen Marihuana und 85 Euro Dealgeld sichergestellt werden“, sagt de Boer. Spürhunde fanden danach noch weitere Betäubungsmittel. Auch der junge Mann kam wenig später wieder auf freien Fuß.

Marihuana und Amphetamine

Am Ende der fünftägigen Kontrollen verzeichnete die Polizei 17 Ermittlungsverfahren wegen Drogendelikten. Darüber hinaus fanden die Polizisten insgesamt 57 Gramm Marihuana, neun Gramm Amphetamine und etwa 155 Euro mutmaßliches Dealgeld. Die Ermittlungen gegen die Verdächtigen dauern an.

Von Peer Hellerling

Anzeige