Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Pastorin stürzt im Altarraum der Kreuzkirche
Aus der Region Stadt Hannover Pastorin stürzt im Altarraum der Kreuzkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 31.12.2013
Von Tobias Morchner
Verletzt: Pastorin Kreisel-Liebermann. Quelle: Christian Burkert
Hannover

Aus diesem Grund wird sie heute bei der Jahresabschlussandacht um 18 Uhr in der Marktkirche von Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann vertreten. Noch steht nicht fest, wann Kreisel-Liebermann wieder einen Gottesdienst leiten kann.

Die Pastorin der Marktkirchengemeinde, zu der auch Kreuz- und Aegidienkirche gehören, hatte sich am Sonntag bei einer Feier in der Kreuzkirche in der Altstadt mehrere Prellungen zugezogen. Sie war beim Verlassen des Altarraums ins Stolpern geraten und zu Boden gestürzt. Dabei schlug sie mit dem Kopf gegen eine hölzerne Krippenfigur. Besucher der Feier kümmerten sich sofort um die Pastorin. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, ist noch unklar.

Heute Silvesterkonzert: Mit Musik aus drei Jahrhunderten lassen der Saxofonist Jackson Crawford und der Organist Ulfert Smidt das Jahr in der Marktkirche ausklingen. Das Konzert beginnt am Silvesterabend um 22 Uhr. Kantor Smidt wird alle drei Orgeln in der Kirche spielen. Kompositionen von Carl Philipp Emanuel Bach, Robert Schumann und Benedetto Marcello stehen auf dem Programm, dazu die symphonischen Werke von Louis Verne und Stephan Adams. Die Karten für das Konzert kosten 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Stadt Hannover Silvester 2013 in Hannover - Wo lassen Sie es krachen?

Der Silvesterabend naht, und wer noch keine zündende Idee hat, für den steigt der Druck. Wir haben
 sechs hannoversche Prominente gefragt, was sie für den letzten Abend des Jahres empfehlen. Lesen Sie auch, was sonst noch in Hannover los ist.

03.01.2014

In der Debatte um Diskriminierung an der Diskotür hat der Gastronomiebranchenverband Dehoga jetzt einen Runden Tisch anberaumt. Mitglieder der Stadtverwaltung, der Grünen, des Dehoga sowie der Studentenvertretung AStA werden am 20. Januar im Rathaus zusammenkommen.

30.12.2013

Der frisch gestaltete Steinplatz in der Goseriede wird inzwischen täglich als Parkplatz missbraucht. Immer wieder stellen Autofahrer auf der Fläche zwischen Steintor und Klagesmarkt ihre Wagen ab. Die Stadt hat nach eigenen Angaben bereits hundertfach Bußgeldverfahren eingeleitet – bisher jedoch ohne Wirkung.

02.01.2014