Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Radfahrer stirbt nach Unfall in Klinik
Aus der Region Stadt Hannover Radfahrer stirbt nach Unfall in Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 10.07.2017
Nach dem schweren Unfall vom Freitag ist das 67-jährige Unfallopfer im Krankenhaus gestorben. Quelle: Christian Elsner/Archiv
Langenhagen/Hannover

Der Unfall hatte sich Freitagmorgen gegen 7 Uhr ereignet: Nach Angaben der Polizei war eine 25 Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes SLK von der Godshorner Straße kommend über den Langenforther Platz in Richtung Silbersee gefahren. Im Kreuzungsbereich hatte sie den Radfahrer gerammt. Laut Polizei war die Frau "offenbar bei Rot" über die Ampel gefahren, der 67-Jährige auf seinem Rad soll bei Grün unterwegs gewesen sein. 

Das Unfallopfer wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Doch alle ärztlichen Bemühungen waren vergeblich: Am Sonntagabend starb der 67-Jährige.

sbü/r

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Montagmorgen erneut eine Unwetterwarnung für die Region Hannover herausgegeben: Ein Gewitter mit Starkregen und zog daraufhin über Hannover hinweg. Um 8.43 Uhr hob der DWD die Unwetterwarnung wieder auf.

10.07.2017

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie auch heute wieder in unseremHAZ-Morgenticker. Heute: Das Henriettenstift weiht seinen Neubau im Hof ein, Axel von der Ohe tritt seinen Dienst als Kämmerer an und der australische Singer-Songwriter Simon Hudson tritt bei 25music auf.

10.07.2017

Ein Aufruf gewaltbereiter und zum Teil rechtsradikaler Hooligans im Internet hat am Sonnabend die Polizei rund um den Hauptbahnhof auf den Plan gerufen. Die Gruppe wollte von Hannover zu G-20-Krawallen nach Hamburg fahren. Die Einsatzkräfte überprüften daraufhin 25 Verdächte - und der Zug fuhr ohne die Hooligans ab.

Tobias Morchner 09.07.2017