Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Region Hannover zahlt mehr Miete für Arme
Aus der Region Stadt Hannover Region Hannover zahlt mehr Miete für Arme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 28.06.2017
Von Jutta Rinas
Quelle: dpa
Hannover

In 17 der 21 Regionskommunen steigen die Mietobergrenzen für Vier-Personen-Haushalte, bei Drei-Personen-Haushalten steigen sie in 16 Städten und Gemeinden. Der Wohnungsmarkt sei angespannt, das Angebot werde vor allem im preisgünstigen Segment zunehmend schmaler, sagt Erwin Jordan, Dezernent für Soziale Infrastruktur der Region Hannover. „Mit der Erhöhung der Mietobergrenzen reagieren wir auf diese Entwicklung.“

In Hannover steigen die Mietobergrenzen im Ein-Personen-Haushalt um 16 Euro auf 388 Euro, im Zwei-Personen-Haushalt um 46 Euro auf 475 Euro, bei drei Personen um 37 Euro auf 560 Euro. Im Vier-Personen-Haushalt liegen sie künftig bei 660 Euro, bislang waren es 608 Euro.

Trotz höherer Kosten geht das Fährmannsfest auf dem Faust-Gelände in diesem Jahr wie gewohnt über die Bühne - dank finanzieller Unterstützung von der Stadt und des Stadtbezirksrats. Vom 4. bis 6. August treten 17 Bands auf der großen Bühne auf. Auch das Kinderfest steht auf dem Programm.

Uwe Janssen 01.07.2017

Radfahrer werden in Hannover bald häufiger die Straße mitbenutzen dürfen als bisher. Die Stadt lässt das gesamte Radwegenetz begutachten und will damit herausfinden, wo die Benutzungspflicht aufgehoben werden muss. Dann würden auch die blauen Schilder abgebaut.

Bernd Haase 01.07.2017

Eigentlich könnte sich Ekaterina Malysheva, die Braut von Ernst August Erbprinz von Hannover, ihr Hochzeitskleid selbst designen - denn die gebürtige Russin hat eine eigene Modefirma und entwirft figurbetonte Anzüge, sogenannte Catsuites, in schrillen Farben. In Großbritannien sind diese voll im Trend. In Hannovers Geschäften gibt es diese Einteiler bisher nicht zu kaufen.

Susanna Bauch 01.07.2017