Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Reisetipps für hannoversche Fans
Aus der Region Stadt Hannover Reisetipps für hannoversche Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.02.2013
Von Sonja Fröhlich
Foto: Ein Herz für Russland – und die Roten: Kristina Kowaljow.
Ein Herz für Russland – und die Roten: Kristina Kowaljow. Quelle: Herzog
Anzeige
Hannover

Frau Kowaljow, morgen spielt Bundesligist Hannover 96 in der Europa League gegen Anschi Machatschkala in Moskau. Schon heute brechen viele hannoversche Fans nach Russland auf. Wie warm müssen sich die Fans anziehen?

Sehr warm - vor dem Können der russischen Mannschaft. Ich habe gehört, dass der Klub ziemlich gut ist. Ich selbst habe leider noch kein Spiel von den Anschi gesehen. Was die Temperaturen angeht, können die Fans froh sein, dass es nicht mehr so eisig ist wie bei der Kälteperiode vor einigen Wochen. Aber Mütze, Schal, Handschuhe und eine dicke Jacke empfehle ich dennoch. Man kann sich natürlich auch vor Ort mit typisch russischer Kleidung ausrüsten, dazu gehören Pelzmützen mit Ohrenklappen oder dick gefütterte Filzstiefel - die Walenki.

Gibt es Glühwein in Russland?

Glühwein gibt es nicht, aber andere Heißgetränke wie heißen Kakao mit oder ohne Schuss. Den gibt es bestimmt auch am Stadion.

Wärmen sich die Russen auch mit Wodka?

Natürlich.

Wie viel Wodka muss man trinken, um warm zu werden?

Drei Kurze, von mehr würde ich abraten.

Wie kommen die Fans am besten zum Stadion?

Ich rate allen, nur mit öffentlichen Bussen oder den offiziellen Taxis zu fahren - deren Fahrer tragen Uniform. Ansonsten kann so eine Fahrt locker 100 Euro kosten.

Russland ist ja auch bekannt für seine traditionelle Küche. Welche Spezialitäten sollten die hannoverschen Fans auf jeden Fall probieren?

Auf jeden Fall muss man die russische Suppe Borschtsch probieren, die hilft auch gegen Kälte. Auch unsere Maultaschen sind berühmt oder russischer Piroggen. Die Fans werden dort keinen Hunger leiden.

Und wenn noch Zeit für Sightseeing bleibt: Zu welchen Plätzen sollten die Fußballfans pilgern?

Ja, wer Lust auf den Kreml hat, sollte sich den natürlich angucken. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, in einen Nachtklub zu gehen - die sind wirklich gut in Moskau. Meines Erachtens die besten der Welt. Damit meine ich die Einrichtung und die Stimmung. Aber natürlich kann man dort auch schöne Frauen sehen.

Apropos Frauen: Dass das „KGB“ nun von einer Frau geführt wird, ist neu.

Ich habe den Klub vor einem halben Jahr von meinem Mann übernommen - und betreibe ihn nun zusammen mit meiner Mutter.

Hat sich seitdem etwas verändert?

Wir haben eine neue Speisekarte mit noch mehr russischen Spezialitäten. Ansonsten ist alles geblieben.

Verfolgen Sie denn das Spiel morgen Abend auch?

Ja, hier in der „KGB“-Bar. Wir zeigen das Spiel über den Sender Sky. Dafür sind schon viele Tische reserviert worden, die meisten von deutschen 96-Fans. Aber auch Russen kommen. Das wird bestimmt eine tolle Stimmung.

Wem drücken Sie die Daumen?

Hannover 96 - ich lebe hier.

Michael Zgoll 13.02.2013
Juliane Kaune 15.02.2013
Mathias Klein 12.02.2013