Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Großübung: 250 Feuerwehrleute proben den Ernstfall
Aus der Region Stadt Hannover Großübung: 250 Feuerwehrleute proben den Ernstfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 26.05.2018
Rund 250 Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Sonnabend an der IGS Roderbruch eine Großübung vorgenommen. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

Auf dem Gelände der IGS Roderbruch an der Rotekreuzstraße haben am Sonnabend rund 250 Einsatzkräfte der Feuerwehr den Ernstfall geprobt. In Zusammenarbeit mit der Rettungsschule Niedersachsen des Deutschen Roten Kreuzes simulierten die Helfer den Fall, dass auf einem Gelände eine große Anzahl von Verletzten zeitgleich zu versorgen sind. Ein derartige Großübung muss die Feuerwehr mindestens einmal pro Jahr vornehmen.

Das Szenario in diesem Jahr besagt, dass es an der Schule bei Kranarbeiten einen schweren Unfall gegeben haben, bei dem ein Teil eines Glasdachs eingestürzt und dabei rund 40 Personen verletzt worden seien. Die Aufgabe der Einsatzkräfte bestand unter anderem darin, die Verletzten so schnell wie möglich zu sichten, lebensrettende Maßnahmen unverzüglich vorzunehmen, einen mobilen Behandlungsplatz zu errichten und die Betroffenen so rasch wie möglich in Kliniken zu transportieren. Die Übung begann gegen 9. 30 Uhr und endete rund drei Stunden später.

Anzeige

Von Tobias Morchner