Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover So schön waren die Edelsteintage im Congress Centrum
Aus der Region Stadt Hannover So schön waren die Edelsteintage im Congress Centrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 12.02.2017
Thomas und Mia Gottwald lieben Amethyst und Azurit-Malachit. Im Angebot sind aber auch viele matte Halbedelsteine. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

Ein paar Fossilien und Halbedelsteine hat Thomas Gottwald bereits in seiner Sammlung. Mit Tochter Mia durchstreift der Neustädter wie insgesamt rund 3000 Besucher fasziniert die Edelsteintage im Hannover Congress Centrum. Als die beiden einen glitzernden Stein aus blauem Azurit und grünem Malachit entdecken, tritt ein Funkeln in Gottwalds Augen. „Diese Kombination sieht wirklich schön aus.“ Händler Werner Büge holt seine Ware selbst aus Brasilien, Uruguay oder in diesem Fall China.

Neben Mineralien bieten die meisten der 60 Händler ebenso Edelsteine und Schmuck an. Bei Helmuth Bleckmann stehen die Besucher zeitweise Schlange, weil sie selbst einen Opal aus Australien schleifen wollen. „Beim ersten Mal empfehle ich, nicht gleich einen Tausend-Euro-Stein zu nehmen, denn da geht viel kaputt“, sagt der 55-Jährige. Für den Zweck hält er kleine Opale für 20 Euro parat. Eines seiner Glanzstücke gehört mit 5500 Euro Verkaufspreis in eine andere Liga. Der funkelnde Stein, dem Kieselsäure seine blaugrüne Farbe verleiht, erreicht 4 von 5 auf der Brillanzskala. Sein „Feuer“, wie Bleckmann es nennt, ist aus jeder Perspektive sichtbar. Die gelben und weißen Opale aus Brasilien, die Bernadette Habbasch zu eleganten großformatigen Colliers verarbeitet, sind dagegen opak und matt. Sie finden auch ohne Glitzern ihre Liebhaberinnen.

Anzeige

bil