Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Heute startet das Frühlingsfest
Aus der Region Stadt Hannover Heute startet das Frühlingsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 26.03.2016
Andrzej Mielnik bringt das Zottelmonster an der Geisterbahn an. Dort erschreckt es ab Sonnabend die Besucher des Frühlingsfestes. Quelle: NANCY HEUSEL
Anzeige
Hannover

Riesenrad, Achterbahn, Autoscooter und vieles mehr: Am Sonnabend beginnt wieder das größte Frühlingsfest des Nordens. Bis zum 17. April können die Besucher auf dem Schützenplatz Spaß haben. „Besonders die, die es richtig wild lieben, werden auf ihre Kosten kommen“, sagt Arthur Armbrecht, Geschäftsführer der AG Volksfeste.

Anzeige

Geschwindigkeiten von 125 km/h

Für die Abenteuerlustigen gibts es zum Beispiel das „Jekyll & Hyde“. Geschwindigkeiten von 125 Kilometer pro Stunde auf 41 Metern Höhe sorgen für Kribbeln in der Magengegend. Eine Runde Nervenkitzel kostet 5 Euro.

Wer die Höhe nicht scheut, aber es lieber etwas ruhiger angehen lassen will, fährt am besten eine Runde Riesenrad bei Klaus Wilhelm. 45 Meter hoch über dem Boden kann man dort das Treiben auf dem Schützenplatz beobachten. „Eine Fahrt kostet 4,50 Euro, für Kinder 3 Euro“, sagt Wilhelm.

Größte zweistöckige Geisterbahn Europas

Für die Gruselfreunde gibt es eine Geisterbahn - und nicht irgendeine: „Unsere Bahn ist die größte zweistöckige Geisterbahn Europas“, sagt Betreiber Rudolf Schütze. In einer sprechenden Zauberkutsche können Unerschrockene an wasserspuckenden Geistern und grünen Zottelmonstern vorbeifahren. Erwachsenen zahlen 4, Kinder 3 Euro.

Für die kleinsten Besucher gibt es außerdem Fahrgeschäfte wie den Junior Scooter, das Europa-Karussell oder „Moglis Traumfahrt“. Weitere Highlights des Frühlingsfestes sind die Feuerwerke. An allen drei Freitagen (1., 8. und 15. April) lässt es die Feuerwerkerei Prinz ab 21.45 Uhr krachen.

Jeden Mittwoch Familientag

Jeden Mittwoch ist auf dem Frühlingsfest Familientag mit bis zu 50 Prozent Rabatt an den Fahrgeschäften.

Das Fest eröffnet am Sonnabend um 16 Uhr. An allen anderen Tagen ist es von 14 bis 23 Uhr, beziehungsweise am Wochenende bis 0 Uhr geöffnet.

Die Schausteller stehen heute Mittag ab etwa 12 Uhr mit einem Glücksrad am Kröpcke und verlosen Freifahrten.

Johanna Stein