Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Stadt asphaltiert Weg für Skater
Aus der Region Stadt Hannover Stadt asphaltiert Weg für Skater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 13.09.2019
Für Inline-Skater wird es in der Eilenriede komfortabler. Quelle: HAZ
Hannover

Die Stadt lässt in der kommenden Woche vom 16. bis zum 20. September einen 550 Meter langen Waldweg in der Eilenriede asphaltieren. Das Teilstück zwischen Messeschnellweg und Zoo vom Stadtparkweg zur Waldchaussee ist bisher für Inline-Skater nicht nutzbar. Das will die Stadt gemäß eines Ratsbeschlusses ändern. Der Weg verbindet zwei bestehende Skaterrouten in der nördlichen und der südlichen Eilenriede – es entsteht eine insgesamt acht Kilometer lange Route.

Strecke zwischen Zoo und Pferdeturm gesperrt

Während der Arbeiten kann die Strecke zwischen Zoo und Pferdeturm nicht genutzt werden. Die Stadt schildert zwei Umleitungen aus; eine davon führt durch den Wald, die andere über Stadtparkweg und Clausewitzstraße. Weil durch den Asphalt Flächen versiegelt werden, wird in der nördlichen Eilenriede ein nicht mehr benutzter Waldweg zurückgebaut.

Waldarbeiter schneiden Baumkronen: Spaziergänger und Radfahrer in der Eilenriede bekommen derzeit häufiger Baumschnittarbeiten zu sehen, die mit Arbeitsbühnen ausgeführt werden. „Die Waldarbeiter müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit abgestorbenen Totholz entfernen und teilweise auch ganze Baumkronen entfernen“, sagt Stadtsprecher Dennis Dix. Größere Fällarbeiten seien erst für die Herbst- und Wintermonate geplant. Trockenheit und Hitze im Frühjahr und Sommer haben den Bäumen in der Eilenriede zugesetzt.

Von Bernd Haase

Surfen auf einer stehenden Welle am Hohen Ufer scheint keine ferne Utopie mehr zu sein. Der Verein Leinewelle ist sich sicher, bis Ende des Jahres die nötige Summe von 1,2 Millionen Euro beisammen zu haben. Baustart könnte im Mai 2020 sein.

13.09.2019

Nach einem Verkehrsunfall in Ricklingen sucht die Polizei Hannover nun nach einer etwa 55-jährigen Frau. Sie wurde als Fußgängerin bei dem Unfall leicht verletzt, lehnte aber jede Hilfe ab und verschwand.

13.09.2019

Beim Brand einer elektrischen Anlage in einem Industriebetrieb in Hannover ist niemand verletzt worden. Zunächst wurden zwar zwei Mitarbeiter in der Nähe des Feuers vermisst. Sie hatten das Gebäude in Linden-Süd aber bereits verlassen.

13.09.2019