Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Sudanesen brechen Hungerstreik ab
Aus der Region Stadt Hannover Sudanesen brechen Hungerstreik ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 16.10.2015
Von Tobias Morchner
Sudanesen beim Hungerstreik vor der Staatskanzlei. Quelle: Kutter (Archiv)
Anzeige
Hannover

„Alle sind krank wegen des Wetters, deswegen haben wir die Aktion abgebrochen“, sagt Mohamed Al Dardiri, einer der Sprecher der Demonstranten. Bereits in den Tagen zuvor war die Zahl der Afrikaner, die sich vor der Staatskanzlei aufhielten, immer weniger geworden. Ursprünglich hatte der Protest mit 45 Teilnehmern seinen Anfang genommen.

Nach Angaben des Sprechers der Flüchtlinge kurieren die Sudanesen derzeit ihre Erkältungen auf dem Gelände am Weißekreuzplatz, das sie seit Mai 2014 besetzt haben, aus. „Anschließend wollen wird darüber entscheiden, ob und wie wir weitermachen“, sagt Al Dardiri. Ursprünglich wollten die Flüchtlinge mit ihrer Aktion Ministerpräsident Stephan Weil dazu bewegen, ein Gespräch mit den Sudanesen zu führen.           

Anzeige

   

Tobias Morchner 19.10.2015