Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Tipps und Termine zu Silvester und Neujahr
Aus der Region Stadt Hannover Tipps und Termine zu Silvester und Neujahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 30.12.2011
Die Silvesterparty im Gartensaal ist Jahr für Jahr ein beliebter Treffpunkt. Und auch dieses Mal wird es dort bei der „Glamour Night“ wieder ordentlich voll werden.
Die Silvesterparty im Gartensaal ist Jahr für Jahr ein beliebter Treffpunkt. Und auch dieses Mal wird es dort bei der „Glamour Night“ wieder ordentlich voll werden. Quelle: Christian Burkert/Archiv
Anzeige

Konzerte

• Die schönsten italienischen Arien erklingen bei der Belcanto Operngala im Großen Sendesaal des NDR. Unter der Leitung von Enrico Stinchelli sind ab 17 Uhr bekannte Melodien aus „La Traviata“, „Norma“ und „Tosca“ zu hören. Die Karten kosten 42,35 bis 65,35 Euro.

• Die Hannoversche Hofkapelle gibt um 17 Uhr in der Galerie Herrenhausen ein Konzert unter dem Motto „Crazy Old Men“, es wird begleitet durch Rezitationen des Schauspielers Moritz Dürr. Karten kosten 20 bis 50 Euro, sie sind im Vorverkauf im Künstlerhaus erhältlich.

• Zu einem festlichen Klassikkonzert mit Werken von Händel und Mozart lädt die St.-Johannis-Kirche um 18 Uhr ein.

• Das Silvesterkonzert in der Marktkirche beginnt um 22 Uhr. Saxofonist Jackson Crawford und Organist Ulfert Smidt spielen Werke von Bartók, Rossini, Rachmaninow, Adams und Koechlin. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Auf der Bühne

• Das Musical „Lady in The Dark“ mit der Musik von Kurt Weill ist ab 19.30 Uhr im Opernhaus zu sehen und zu hören. Restkarten gibt es noch zu Preisen von 80 bis 108 Euro.

• Das Theater am Aegi zeigt um 17 Uhr und um 21 Uhr die Komödie „Suche impotenten Mann fürs Leben“ nach dem Bestseller von Gaby Hauptmann. Für beide Vorstellungen gibt es nur noch wenige Restkarten, vornehmlich auf den hinteren Plätzen. Die Preise liegen zwischen 36,40 und 67,20 Euro.

• Eine Show mit Überraschungsgästen präsentiert die Werkstatt-Galerie Calenberg. Die Silvestersause kostet 111 Euro, darin sind Getränke, Büfett, Programm und Party enthalten. Wer nur die Show sehen möchte, zahlt 25 Euro.

Silvesterpartys

• Bei der Radio 21 Silvesternacht im Autohaus Hentschel, Vahrenwalder Straße 141, wird Musik aus den Achtzigern, Neunzigern und den aktuellen Charts gespielt. Die Diskjockeys des Radiosenders legen Funk, Rock, Soul und Pop auf. Karten kosten 23,90 Euro im Vorverkauf und 25,90 Euro an der Abendkasse.

• Bei der Silvesterparty im „Capitol“, Schwarzer Bär 2, werden alle Gäste mit einem Drink begrüßt, auf einer großen Leinwand läuft „Dinner for One“, und es gibt Mitternachtskrapfen. Das DJ-Team um Michael Gürth sorgt mit Songs aus den Siebzigern und Achtzigern sowie Hits von heute für Partystimmung. Beginn ist um 21 Uhr, der Eintritt kostet 12 Euro.

• Das Dormero Hotel lädt ab 20 Uhr zum Silvester Showdown. In der Hildesheimer Straße 34–38 werden auf drei Ebenen House, Klub-Classics und Charts gespielt. Tickets können im Dormero Hotel, bei „Lizas“, Rathenaustraße 12, und im Ullis, Schmiedestraße 6, gekauft werden. Im Vorverkauf kosten sie 25 Euro, an der Abendkasse 35 Euro.

• Eine stilvolle Silvesterparty ist die Glamour Night der Partyreihen Garden Lounge und Groove Garden im Gartensaal des Neuen Rathauses. Auch im Alten Rathaus wird das Jahr 2011 gebührend verabschiedet. Unter dem Motto „Swing The New Year“ gibt es schwungvolle Tanzmusik und Live-Auftritte von Musiker Juliano Rossi. Beide Partys beginnen um 20 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 25 Euro, ab 1 Uhr morgens sind die Karten für beide Feiern gültig.

• Bei der Antalya Silvesterparty wird auf drei Ebenen und zwei Tanzflächen zu Turkish Pop, Orienthouse, Black Music sowie Livemusik von Gitarrist Nazim Nas ins neue Jahr getanzt. Um 20 Uhr geht es im „Hangar No. 5“, Völgerstraße 5, los. Die Tickets kosten im Vorverkauf 19,90 Euro und an der Abendkasse 24,90 Euro. Für 45 Euro gibt es das VIP-Ticket inklusive Büfett und Tischreservierung.

• Im „Brauhaus Ernst August“, Schmiedestraße 13, steigt ab 21 Uhr die Ultimative Silvesterparty mit Livemusik vom Free Steps Orchestra und von DJ Stevie G. Ab 6 Uhr früh geht das Programm in die traditionelle Blaulichtparty über – dann können vor allem diejenigen bei einem Prosecco-Frühstück ins neue Jahr feiern, die in der Nacht gearbeitet haben. Der Eintritt zur Silvesterparty kostet 16 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse. Zur Blaulichtparty ist der Einlass frei.

Frühschoppen

• Wer Silvester feiern will, muss nicht bis zum Abend warten. Auch in diesem Jahr gibt es wieder die beliebten Frühschoppen am Raschplatz. Bodo Linnemann lädt von 12 bis 18 Uhr vor sein „Casablanca“, Lister Meile 26, zu Wiener Würstchen und Krapfen ein. Nur wenige Schritte entfernt im „Zaza“, Hamburger Allee 4a, wird ebenfalls Frühschoppen gefeiert. Auch hier beginnt die Party mittags um 12 Uhr, Prosecco-Duschen sind sehr wahrscheinlich.

Neujahr

• Neue Kompositionen und Marschmusik stimmen in der Kestnergesellschaft auf das neue Jahr ein. Ab 11.30 Uhr spielt das Neue Ensemble Werke der jungen Komponisten Oliver Schneller und Rebecca Saunders sowie Märsche von Mauricio Kagel. Karten kosten zwischen 10 und 20 Euro, Mitglieder der Kestnergesellschaft zahlen auf allen Plätzen 10 Euro.

• Mit zwei Konzerten unter dem Motto „Tanz um den Globus“ begrüßt das Opernhaus das neue Jahr. Die Veranstaltungen beginnen um 12 Uhr und um 19.30 Uhr. Es gibt noch Restkarten, sie kosten zwischen 17,50 und 42,50 Euro.

• Klassisch beginnt das neue Jahr mit der Wiener Operetten-Gala um 17 Uhr im Großen Sendesaal des NDR. Unter der Leitung von Lukas Beikircher spielen die Johann Strauß Philharmoniker nicht nur bekannte Stücke von Franz Josef Strauss, sondern auch von Franz Lehár. Eintrittskarten kosten 42,35 bis 65,35 Euro.

Öffnungszeiten, Wochenmärkte und Müllabfuhr

• Rathaus: Das Neue Rathaus am Trammplatz ist am 31. Dezember und am 1. Januar 2012 geschlossen.

• Schwimmbäder: An Silvester laden das Nord-Ost-Bad, das Vahrenwalder Bad, das Stadionbad und das Stöckener Bad von 7 bis 13 Uhr zum Silvesterschwimmen bei Luftschlangen, Sekt und Musik ein. Saunieren kann man im Vahrenwalder Bad von 7 bis 13 Uhr und im Stadionbad von 8 bis 13 Uhr. Zu Neujahr öffnet nur das Stadionbad von 11 bis 18 Uhr seine Schwimmhalle.

•Wochenmärkte: Am Silvestertag haben alle Wochenmärkte bis 12 Uhr geöffnet, nur der Bauernmarkt an der Rimpaustraße auf der Bult findet nicht statt. Am 3. Januar fällt der Wochenmarkt auf dem Klagesmarkt aus.

• Volkshochschule: Die Volkshochschule Hannover hat bis einschließlich 1. Januar 2012 geschlossen, danach läuft der Betrieb wie gewohnt.

• Museen: An Silvester haben alle Museen mit Ausnahme der Kestnergesellschaft geschlossen. Diese ist am 31. Dezember von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Am Neujahrstag haben nur das Museum August Kestner, der Kubus und das Theatermuseum geschlossen. Das Historische Museum und das Sprengel Museum haben jeweils von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Im Sprengel Museum ist zudem der Eintritt frei. Das Niedersächsische Landesmuseum ist von 10 bis 17 Uhr für Besucher zugänglich. Das Wilhelm-Busch-Museum und die Kestnergesellschaft haben jeweils von 11 bis 18 Uhr und der Kunstverein von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

• Bibliotheken: Die Stadtbibliothek am Aegidientorplatz und die Stadtteilbibliotheken bleiben über den Jahreswechsel geschlossen. Die Bibliothek Vahrenheide ist bis zum 8. Januar nicht erreichbar.

• Herrenhäuser Gärten: Der Große Garten und der Berggarten in Herrenhausen sind Silvester und Neujahr von 9 bis 16.30 Uhr geöffnet. Die Niki-de-Saint-Phalle-Grotte kann von 9 bis 16 Uhr besichtigt werden. Das Sea Life Hannover ist jeweils ab 10 Uhr geöffnet, an Silvester ist um 14 Uhr letzter Einlass.

• Müllabfuhr: Die Deponien und Wertstoffhöfe bleiben an Silvester geschlossen.

Zusammengestellt von Dorothea Hinz

Bernd Haase 30.12.2011
Sonja Fröhlich 29.12.2011