Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Träger für Babykörbchen am Friederikenstift gefunden
Aus der Region Stadt Hannover Träger für Babykörbchen am Friederikenstift gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 16.10.2010
Von Sonja Fröhlich
Die Babyklappe am Friederikenstift in Hannover.
Die Babyklappe am Friederikenstift in Hannover. Quelle: Kristoffer Finn
Anzeige

Wie berichtet, hatte das Diakonische Werk der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover schon länger erwogen, die operative Verantwortung abzugeben, und war im Gespräch mit mehreren Partnern. „Wir sind von dem Projekt begeistert und wollen tun, was wir können, dass es weitergeht“, sagte Heino Masemann, Geschäftsführer der Inneren Mission am Freitag. Der Landesverein werde künftig die Koordinierung der vielfältigen Aufgaben des Netzwerks übernehmen – und will es auch landesweit aufstellen. Die Zentrale soll aber in Hannover bleiben.

Masemann schätzt die jährlichen Kosten für das Projekt auf etwa 80 000 Euro. „Das ist natürlich ein finanzieller Kraftakt für uns.“ Der Stadtkirchenverband hatte der Trägerschaft eine Absage erteilt, will aber mit seinen Beratungsangeboten für Hilfe suchende Frauen und Eltern Partner bleiben. Auch andere Netzwerkpartner wie die Jugendhilfe Birkenhof sowie das Friederiken- und das Annastift wollen an „Mirjam“ festhalten. Das Netzwerk wurde 2001 von der damaligen Bischöfin Margot Käßmann und dem Diakonischen Werk der evangelischen Landeskirche gegründet. Es unterhält neben dem Babykörbchen sowie Wohn- und Ausbildungsangeboten auch ein Notruftelefon für schwangere Frauen. Unter der Telefonnummer (08 00) 6 05 00 40 werden die Anruferinnen rund um die Uhr beraten.

Die 1865 gegründete Innere Mission gehört zur Landeskirche. Der Landesverein mit Sitz im Lutherhaus in der Innenstadt hat es sich zur Aufgabe gemacht, Projekte zu fördern, die die Kirche nicht unterhalten will oder kann. Die Mission betreibt auch den Expowal auf dem ehemaligen Gelände der Weltausstellung als christliches Eventcenter.