Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Trampolinhalle Superfly erhält zweigeschossigen Ninja-Parcours
Aus der Region Stadt Hannover Trampolinhalle Superfly erhält zweigeschossigen Ninja-Parcours
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 10.09.2019
Springen und Kletter auf zwei Etagen: Die neue Attraktion in der Trampolinhalle Superfly in Hannover. Quelle: Superfly/Facebook
Hannover

Die Trampolinhalle Superfly an der Vahrenwalder Straße in Hannover bekommt eine neue Attraktion: Auf dem Ninja-Parcours können Besucher auf zwei Etagen springen und klettern. Damit seien nun Kraft und Ausdauer „in schwindelerregender Höhe“ gefragt, schreiben die Betreiber auf ihrer Facebook-Seite.

Die untere Etage des Ninja-Parcours ist bereits freigegeben, an der zweiten wird noch gebaut.

Superfly Hannover presents: den Ninja Parcours auf zwei Etagen! 👊 Hier ist Deine Kraft und Ausdauer in...

Gepostet von Superfly Hannover am Montag, 9. September 2019

Zwei Trampolinhallen in Hannover

Der Indoor-Freizeitpark gegenüber vom Wasserturm wurde 2017 nach langer Verzögerung eröffnet. Seit Mai 2019 gibt es erste Konkurrenz in Hannover: Im früheren Hauptgüterbahnhof finden Besucher den Trampolin-Park Jump/One.

Trampolinhalle Superfly in Hannover

Öffnungszeiten: Montag: geschlossen. Dienstag: 14 bis 21 Uhr, Mittwoch und Donnerstag: 10 bis 21 Uhr, Freitag: 10 bis 23 Uhr, Sonnabend 10 bis 22 Uhr, Sonntag: 10 bis 20 Uhr, Feier- und Ferientage: 10 bis 21 Uhr.

Normalpreise: 60 Minuten (13,50 Euro), 90 Minuten (20,25 Euro), 120 Minuten (27 Euro).

Weitere Informationen:
https://superfly.de/

Geladene Gäste konnten schon zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung ins Superfly.

Von RND/ewo

Die tägliche Hannover-Glosse - „Lüttje Lage“: Zweifelhafter Aufriss

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Zweifelhafter Aufriss

10.09.2019
Deutsch-Israelische Gesellschaft Hannover - Ahmad Mansour erhält Lessing-Preis

Er ist Sohn arabischer Israelis – und er kämpft gegen Antisemitismus und Islamismus. Jetzt hat die Deutsch-Israelische Gesellschaft Hannover den Psychologen Ahmad Mansour mit dem Theodor-Lessing-Preis geehrt.

09.09.2019

Der 28-jährige Abdullah C. war wütend, als er im Juni 2018 im Jobcenter mit einem Besucherstuhl um sich warf. Unabsichtlich traf er eine schwangere Angestellte und verletzte sie am Bein. Zur Gerichtsverhandlung kam der junge Mann nicht. Der Richter erließ wegen Körperverletzung einen Strafbefehl über 1200 Euro.

09.09.2019