Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Trickdieb erbeutet mehrere tausend Euro und Schmuck
Aus der Region Stadt Hannover Trickdieb erbeutet mehrere tausend Euro und Schmuck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 15.03.2018
Die Polizei sucht nach einem etwa 35 Jahre alten Mann, der als falscher Handwerker am Sonnabend in Vahrenwald und Groß-Buchholz mehrere Senioren um Schmuck und Bargeld gebracht hat. Quelle: Symbol
Hannover

 Die Kripo fahndet nach einem etwa 35 Jahre alten Trickdieb, der am Sonnabend in Groß-Buchholz und Vahrenwald auf Beutezug gegangen ist. Dabei soll er mehrere tausen Euro sowie wertvollen Schmuck mitgenommen haben. Gegen 9.30 Uhr klingelte der Gesuchte an der Wohnungstür eines Ehepaars. Über die Gegensprechanlage gab er sich als Handwerker aus, der wegen eines angeblichen Wasserrohsbruchs gerufen worden war. Die 87-jährige Wohnungsinhaberin ließ in Mann schließlich hinein.

In der Wohnung wies der Handwerker die Seniorin an, die Heizkörper in sämtlichen Räumen aufzudrehen. In dieser Zeit durchsuchte der Täter Schränke und Schubladen und nahm aus dem Schlafzimmer eine Schmuckschatulle an sich. Als der angebliche Handwerker wieder verschwunden war, bemerkte die Seniorin den Schaden und verständigte die Polizei. Während der Ermittlungen wurden die Beamte vor dem Haus von einem Ehepaar aus dem Nachbarhaus angesprochen. Auch dort war ein angeblicher Handwerker vorstellig geworden, hatte sich Zutritt zu den Räumen verschafft, dort aber keine Beute gefunden.

Am Nachmittag meldete sich eine 78-Jährige aus ihre Wohnung an der Rotkreuzstraße in Groß-Buchholz. Auch sie berichtete von einem angeblichen Handwerker, der sich wegen eines angeblichen Wasserrohrbruchs alle Räumlichkeiten angesehen hatte. Später hatte die Seniorin bemerkt, dass 2500 Euro sowie Schmuckstücke fehlten.

Der Täter ist etwa 1,80 Meter groß und hat eine normale Statur. Er spricht akzentfrei deutsch, hat kurze dunkle Haare und war dunkel gekleidet. Hinweise zu dem Trickdieb nimmt die Kripo unter 0511 1095555 entgegen.  

Von Tobias Morchner

Sie sehen aus wie schwebende Balken – dreidimensional gestaltete Überwege. Nun hat der Bezirksrat Döhren-Wülfel einmütig einen Antrag der Grünen gebilligt, neue Zebrastreifen artähnlich zu gestalten.

15.03.2018

Die Region möchte die Linie 350 abschaffen – und stößt damit bei Lokalpolitikern auf Widerstand. Auch die Haltestellen Brück- und Neckarstraße sollen weiter angefahren werden, von welcher Linie auch immer.

15.03.2018

Die Kirchenvorstände sind jünger geworden. Das ist eins der Ergebnisse der Kirchenvorstandswahl vom Sonntag. Sorge bereitet den Verantwortlichen die geringe Wahlbeteiligung.

15.03.2018