Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Üstra modernisiert ihre Busflotte weiter
Aus der Region Stadt Hannover Üstra modernisiert ihre Busflotte weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.02.2015
Von Bernd Haase
Mit dem Strom: Die Üstra präsentiert auf dem Opernplatz Hybridbusse, die ein Drittel weniger Kraftstoff verbrauchen – und die Umwelt weniger belasten. Quelle: Michael Wallmüller
Anzeige
Hannover

Wenn auf dem Opernplatz Busse stehen, dann bedeutet das in der Regel, dass die Verkehrsunternehmen Neuanschaffungen vor ansprechender Kulisse in Szene setzen wollen. So auch am Donnerstag: Die Üstra präsentierte sieben neue Gelenkbusse mit Hybridantrieb aus der Fertigung des polnischen Herstellers Solaris. Hans-Joachim Menn von der Nahverkehrsgesellschaft des Landes ermunterte bei der Gelegenheit Pendler, häufiger das Auto stehen zu lassen: „Wer in den neuen Hybridbussen mitfährt, erlebt Fahrkomfort und Umweltschutz hautnah.“

Hybridbusse erzeugen beim Bremsen Strom und nutzen diesen zum Anfahren, bevor sie auf Dieselbetrieb umschalten. Gegenüber reinen Dieselbussen bringt das eine Spritersparnis von rund einem Drittel; der Ausstoß von Stickoxid und Kohlendioxid sinkt entsprechend. Auch Anwohner an Straßen mit Busverkehr wissen die Technik zu schätzen. Die Fahrzeuge sind leiser; vor allem entfällt das lästige Brummgeräusch beim Anfahren.

Anzeige

Die umweltfreundliche Busversion hat ihren Preis. Der Stückpreis für jeden der sieben Üstra-Neulinge liegt bei 528 000 Euro; das sind rund 200 000 Euro mehr als für Dieselbusse verlangt werden. Finanziert worden sind die Fahrzeuge deshalb zum großen Teil von der Region Hannover, die den Beitrag zum Klimaschutz honoriert, sowie zu einem kleineren vom Land Niedersachsen. Insgesamt verfügt die Üstra nun über 36 Hybridbusse von Solaris. Noch im laufenden Jahr sollen nach Angaben des Unternehmens 26 weitere in den Betrieb gehen; Hersteller für diese Fahrzeuge ist MAN in Salzgitter. Dann wird fast die Hälfte der Üstra-Busflotte aus Hybridfahrzeugen bestehen.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies sieht in der Anschaffung ein „erfreuliches und zukunftsweisendes Zeichen für die Stadt Hannover“. Noch mehr freuen würde er sich, wenn in nicht allzu ferner Zukunft auch reine Elektrobusse auf den Straßen unterwegs wären. Im Frühjahr kommenden Jahres wird dieser Wunsch in Erfüllung gehen - dann erhält die Üstra drei Elektrobusse.

Bernd Haase 29.01.2015
29.01.2015
29.01.2015