Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Falsche Polizisten erbeuten 19.000 Euro und wertvollen Schmuck
Aus der Region Stadt Hannover Falsche Polizisten erbeuten 19.000 Euro und wertvollen Schmuck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 13.09.2019
Die Polizei sucht dringend Zeugen zu dem Vorfall. Quelle: dpa
Hannover

Die Polizei sucht nach zwei 30 bis 40 Jahre alten Männern, die als Trickbetrüger am Freitag in Vahrenwald reiche Beute gemacht haben. Die Täter gaben sich gegenüber einer 82-Jährigen als Polizisten aus und verschafften sich so Zutritt zu der Wohnung der Seniorin in der Isernhagener Straße. Dort erbeuteten sie 19.000 Euro sowie wertvollen Schmuck.

Wie die Polizeidirektion Hannover mitteilt, war die 82-Jährige gegen 11 Uhr vom Einkaufen nach Hause gekommen. Im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses traf die Frau auf die beiden Männer. Die Täter sprachen die Frau an, gaben sich als Polizisten aus und berichteten von einem angeblichen Einbruch in der Nachbarwohnung. Dann begleiteten die falschen Polizisten die 82-Jährige in ihre Wohnung, um dort nach dem Rechten zu sehen.

Dort angekommen, erklärten die Trickdiebe, dass die Einbrecher auch in diesen Räumen gewesen seien und dass sie jetzt am angeblichen Tatort Spuren sicher müssten. Die beiden Männer durchsuchten die Zimmer und verließen anschließend die Wohnung in unbekannte Richtung. Später bemerkte die 82-Jährige, dass ihr Bargeld und ihr Schmuck verschwunden waren.

Die Täter sind etwa 1,70 und 1,80 Meter groß. Sie haben kurz geschorene Haare mit sogenannten Geheimratsecken und sprechen Deutsch ohne Akzent. Sie trugen grau-weiße Handwerkerkleidung und Einmalhandschuhe. Hinweise nimmt die Kripo unter (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

Von Tobias Morchner

Ein mystisches Musical in der Faust? Zirkus mit virtuellen Elefanten? Varieté mit echten Aktrobaten? Oder zum Abschlusskonzert der Chor.com? Das alles hat der Sonntag zu bieten. Und das ist noch nicht alles.

Stadt Hannover Die tägliche Hannover-Glosse - „Lüttje Lage“: Die große Ernte

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Die große Ernte.

13.09.2019

240 Stellplätze, 18 Sekunden Wartezeit auf ein Rad und Kosten von 1,5 Millionen Euro: Der Verkehrsausschuss der Region hat den Plan für das vollautomatische Fahrradparkhaus am Wunstorfer Bahnhof einstimmig gebilligt. Schon 2020 soll es stehen.

13.09.2019