Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Was macht Hannover, wenn die Welt untergeht?
Aus der Region Stadt Hannover Was macht Hannover, wenn die Welt untergeht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 20.12.2012
Foto: Eine Maya-Prophezeiung sagt angeblich das Ende der Welt am 21.12.2012 voraus.
Eine Maya-Prophezeiung sagt angeblich das Ende der Welt am 21.12.2012 voraus. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Der Maya-Kalender sagt für Freitag  den Weltuntergang voraus, und so mancher befürchtet die große Naturkatastrophe. Sängerin Germaid Ponge glaubt dagegen eher an einen gesellschaftlichen oder politischen Kollaps – und dichtete einen humorvollen Song darüber. Natürlich mit passendem Video, das nun auf der Internetplattform YouTube zu sehen ist. „Welt Nr. 2 – Die Welt geht morgen unter“ heißt der Titel, und die sehr eingängige Melodie klingt eher nach einem Aufruf zum Feiern als nach düsterer Endzeitstimmung. „Denn wenn sich in der Gesellschaft was ändert, könnte das doch ein Grund zum Feiern sein“, sagt sie.

Kein Ende?

Die Inschrifttafel eines Maya-Sarkophags spricht tatsächlich von einem Ereignis im Jahr 2012. Doch Experten sind sich einig, dass das südamerikanische Volk damit nicht den Weltuntergang meinte. Am 21. Dezember 2012 endet lediglich ein Zyklus im Maya-Kalender – und ein neuer beginnt. Vom Untergang ist keine Rede.

Wenn schon untergehen, dann aber laut

Wer das genauso sieht oder doch an das große Finale mit Naturgewalten glaubt, kann Freitag zumindest noch mal ausgiebig feiern:

• Im Theater an der Glocksee, Glockseestraße 35, philosophieren Schauspieler in „It’s the End of the World as we know it“ diverse Theorien zum Weltuntergang. Los geht es um 20 Uhr, Karten kosten 
14 Euro, ermäßigt 12 Euro.

• Unter dem Motto „Game Over – Auf in den Weltuntergang!“ zeigen acht Kurzfilmer im Kino im Sprengel ihre Werke. Die Vorführungen beginnen um 
20.30 Uhr.

• Feiern bis zum Schluss geht im „Brauhaus Ernst August“, Schmiedestraße 13. Ab 21 Uhr spielt die Band Steam bei der Weltuntergangsparty alles, was vorher noch einmal gehört werden muss. Der Eintritt ist frei.

Isabel Christian

Conrad von Meding 20.12.2012
Gunnar Menkens 23.12.2012
Andreas Schinkel 20.12.2012