Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Aktuelles Porsche Panamera jetzt auch wieder als sportlicher GTS
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Porsche Panamera jetzt auch wieder als sportlicher GTS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 16.10.2018
Porsche bringt noch in diesem Jahr den Panamera GTS mit Schrägheck (rot) und das Schwestermodell GTS Sport Turismo mit großer Heckklappe (grün) in den Handel. Quelle: Rossen Gargolov/Porsche
Stuttgart

Porsche erweitert die Modellpalette des Panamera und bietet beide Karosserie-Varianten des Viertürers künftig auch wieder in einer sportlichen GTS-Version an. Die Markteinführung ist noch für dieses Jahr geplant.

Die Preise beginnen bei 138.493 Euro für die Schräghecklimousine und 141.349 Euro für den Sport Turismo mit großer Heckklappe.

Die wichtigste Änderung gegenüber den normalen Panamera-Modellen betrifft den Motor. Denn der 4,0 Liter große V8-Benziner leistet nun 334 kW/460 PS. Das sind 15 kW/20 PS mehr als beim Vorgänger. Dabei entwickelt das Triebwerk bis zu 620 Nm und beschleunigt beide Karosserievarianten in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Das Spitzentempo gibt Porsche mit 289 bis 292 km/h an, und der Verbrauch liegt je nach Karosserievariante bei 10,3 oder 10,6 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 234 oder 242 g/km.

Neben dem stärkeren Motor gibt es ein sportlicher abgestimmtes Luftfeder-Fahrwerk mit zehn Millimetern weniger Bodenfreiheit sowie ein modifiziertes Design mit neuen Schürzen und schwarzen Anbauteilen. Außerdem wurde die Innenausstattung mit sportlicheren Sitzen und Alcantara-Bezügen aufgewertet.

dpa

Bald ziehen Verbraucherschützer stellvertretend für Dieselfahrer gegen VW vor Gericht. Die können sich an der Musterklage beteiligen. Wann genau das möglich ist, steht noch nicht fest. Doch Verbraucher können sich erinnern lassen.

16.10.2018

Sportliche Silhouette, überarbeiteter Innenraum: Skoda bringt mit dem Kodiaq GT ein großes SUV-Coupé auf den Markt. In den Handel geht das neue Modell vorerst nur in China.

16.10.2018

Autohersteller wie VW mussten wegen unzulässiger Abgastechnik bereits Diesel-Fahrzeuge zurückrufen - verpflichtend. Nun gerät auch Opel zunehmend in Visier der Behörden.

16.10.2018