Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Tipps und Tricks Heidelbeeren neutralisieren Freie Radikale
Mehr Essen & Trinken Tipps und Tricks Heidelbeeren neutralisieren Freie Radikale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 10.06.2015
Heidelbeeren enthalten besonders viel Myrtillin. Der Farbstoff macht sie blau - und ist sehr gesund. Quelle: Andrea Warnecke
Bonn

Das Myrtillin in den Heidelbeeren ist ein natürlicher Farbstoff und verleiht ihnen die dunkelblaue Farbe. Zudem neutralisiert er im Körper Freie Radikale.

Außerdem wirkt der Farbstoff entzündungshemmend und macht die Blutgefäße elastischer. So beugt er Herz- und Kreislaufkrankheiten vor. Aber in Heidelbeeren steckt noch mehr: Sie liefern Vitamin C und E sowie - im Vergleich zu anderen Beeren - relativ viele Ballaststoffe.

Heidelbeeren schmecken pur, aber auch zu Gebäck und Desserts, Müsli, Milchshake, Quark und Fruchtkaltschalen. Gekühlt halten sich die Früchte mehrere Tage, sie lassen sich auch einfrieren oder trocknen.

dpa

Brennnesseln sorgen für gesunde Fuß- und Fingernägel und kräftiges Haar. Denn die Blätter sind besonders reich an Kieselsäure. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

03.06.2015

Senföle sorgen bei Radieschen für die Schärfe. Die leuchtend roten Knollen wirken deshalb gegen Bakterien, sind harn- und galletreibend und lösen Krämpfe. Ansonsten enthalten Radieschen vor allem von einem reichlich: Wasser.

27.05.2015

Bärlauch kurbelt die Durchblutung an und kann sogar Migräne lindern. Denn in den grünen Blättern steckt besonders viel Adenosin: Dieser Stoff wirkt gefäßerweiternd und ist beispielsweise auch in Knoblauch enthalten.

20.05.2015