Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Tipps und Tricks Pampelmusen lassen sich besonders leicht schälen
Mehr Essen & Trinken Tipps und Tricks Pampelmusen lassen sich besonders leicht schälen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 11.02.2015
Zwischen Mandarinen und Äpfeln liegen Pomelo. Sie gehören zu den Pampelmusen-Arten. Quelle: Jan Woitas
Bonn

Im Handel findet man zwei Pampelmusen-Kreuzungen. Die Grapefruit enthält Teile der Orange und Pampelmuse. Die Pomelo entstand durch die Kreuzung von Pampelmuse und Grapefruit.

Im Unterschied zur Grapefruit sind Pampelmusen wesentlich größer und schwerer. Die Schale ist grünlich - bis hellgelb. Anders als die Grapefruit wird die Frucht nicht ausgelöffelt, sondern geschält. Anschließend bricht man die einzelnen Segmente auseinander und entfernt die bitteren Zwischenhäute. Dann kann die Pampelmuse roh, zu einem Obst- oder Blattsalat gegessen werden.

Qualitativ gute Früchte geben am Blütenende nur auf leichten Druck nach. Bei Zimmertemperatur lassen sich Pampelmusen bis zu zwei Wochen aufbewahren. Der Vorteil bei dieser Frucht ist, dass sie beim Auseinandernehmen nicht so stark tropft wie andere Zitrusfrüchte.

dpa

Besonders beliebt ist Chicorée durch seinen bitteren Geschmack nicht. Doch gerade die Bitterstoffe machen ihn zu einem wertvollen und leicht verdaulichen Gemüse.

04.02.2015

Sie braucht lange zum Garwerden, doch der Aufwand lohnt sich: Rote Bete ist voller Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Eisen und Folsäure. Sie ist vielseitig einsetzbar und harmoniert mit verschiedenen Gewürzen.

28.01.2015

Sie sind nicht jedermanns Sache: Litschis sind glibberig, an ihr Fruchfleisch muss man sich erst gewöhnen. Doch es lohnt sich: Die Früchte sind wahre Vitamin-C-Bomben.

27.01.2015